STAND

Es war kein großer Fisch, sondern eine Mörsergranate, die ein Angler in der Donau bei Leipheim (Kreis Günzburg) entdeckte. Die Granate war laut Polizeibericht vom Sonntag wegen des Abrutschens einer Böschung freigelegt worden. Der Kampfmittelräumdienst sprengte am Freitagnachmittag die Weltkriegsmunition im Wasser. Dazu wurden kurzzeitig anliegende Straßen in Leipheim gesperrt.

STAND
AUTOR/IN