STAND

Baden-Württemberg und Bayern haben einen gemeinsamen Förderantrag für die Regio-S-Bahn Donau-Iller beim Bund gestellt. Das teilten die Verkehrsministerien in Stuttgart und München mit. Der Ausbau der geplanten acht S-Bahn-Linien rund um Ulm und Neu-Ulm wird voraussichtlich 700 Millionen Euro kosten. Der baden-württembergische Verkehrsminister Hermann wertet den gemeinsamen Antrag als Meilenstein auf dem Weg zur Regio-S-Bahn, die bis 2030 endgültig fertig sein soll. Jedoch muss sich das Projekt bei einer Nutzen-Kosten-Untersuchung erst noch als sinnvoll und förderungswürdig erweisen. Auf bayerischer Seite sind die ersten beiden S-Bahn-Linien nach Weißenhorn und Memmingen bereits im Dezember in Betrieb gegangen.

STAND
AUTOR/IN