Auf dem Land ist die Einhaltung der 2G-Plus-Regel ein Problem: Es gibt zu wenig Testmöglichkeiten (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Christoph Schmidt)

Keine Teststation im Ort

2G-Plus-Corona-Regel ärgert Gastronomen und Gäste in Schelklingen-Schmiechen

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Die Gastronomen in ländlichen Regionen wie in Schelklinken im Alb-Donau-Kreis werden mit der 2G-Plus-Regel vor besondere Probleme gestellt. Und die Ausnahmen verwirren zunächst.

Testmöglichkeiten gibt es in Schelklingen im Alb-Donau-Kreis nicht so zahlreich wie beispielsweise in Ulm. Und in dem 1.000-Einwohner-Stadtteil Schmiechen gibt es gar keine Teststation. Dazu kam das Durcheinander bei den Regeln am Wochenende. Und schon blieb das sonst gut besuchte Gasthaus Hirsch quasi leer, berichtete Inhaber und Koch Patrick Kneer.

Ulm, Neu-Ulm

Unterschiede zwischen den Landesregelungen Corona-Regeln und 2G-Plus: Was gilt in Ulm, was in Neu-Ulm

2G-Plus im Restaurant, strengere Regeln für Sport und Kultur: In Bayern und in Baden-Württemberg ähneln sich die Corona-Regeln. Zwischen Ulm und Neu-Ulm gibt es dennoch Unterschiede.  mehr...

Die Gäste sind von 2G-Plus genervt, viele bleiben weg

"Ich erlebe 2G-Plus sehr verhalten von den Gästen. Auch sehr genervt", berichtet der Gastronom. Er habe selbst eine Testmöglichkeit angeboten. Manche hätten das angenommen, manche hätten das Angebot aber auch vehement abgewehrt.

Die Zahl der Gäste sei gering gewesen. Es seien auch ein paar verunsicherte Dorfbewohner gekommen, um Essen abzuholen. Die allerdings hätten zum Teil gedacht, sie bräuchten jetzt selbst für die Abholung einen aktuellen Schnelltest.

Corona-Folgen: zusätzlicher Ruhetag im Gasthof, unsicherer Blick in die Zukunft

Auch wenn die 2G-Plus-Regel zuletzt wieder aufgeweicht wurde, blickt Patrick Kneer eher pessimistisch in die Zukunft. Er habe einen zusätzlichen Ruhetag eingeführt, weil sich das Geschäft nicht mehr lohne, so Kneer. Sie seien in einer recht schwierigen Lage und wüssten nicht, ob sie öffnen oder schließen sollten. Auch die Regelungen an Weihnachten seien noch unklar.

"Wo schicken wir die Leute zum Testen hin? Unsere Kundschaft ist eher älter und manche sind nicht bereit, zum Testen in die nächste Ortschaft zu fahren und dann wieder den Weg zurück zu uns zu machen."

Harry Reichert betreibt in Schelklingen-Schmiechen ein Weinlokal. Er sagt, bei ihm sei noch kein Gast mit aktuellem Test vorbeigekommen. Die Bevölkerung sei komplett verunsichert und keiner wisse, was 2G-Plus bedeute. Er hoffe natürlich, dass sich nun bei vielen Geimpften herumspricht, dass sie ja unter Umständen doch keinen Test brauchen.

Baden-Württemberg

Mutiertes Coronavirus Wegen Omikron: Neue Quarantäne-Regeln in Baden-Württemberg

Wer muss wie lange in Quarantäne und wie lange dauert die Isolierung? Das alles hat das Sozialministerium genau festgelegt – die Änderungen gelten schon.  mehr...

Am gesamten Wochenende habe er nur sechs Gäste gehabt, von dem Umsatz könne man nicht überleben. Zu schließen sei aber auch keine Alternative, so Reichert, denn wenn es staatliche Hilfen gibt, könne man die nur beantragen, wenn man weiterhin geöffnet habe.

Ländliches Problem: als Ungeimpfter die 3G-Regeln im Bus einhalten

Unterdessen macht die Ortsvorsteherin von Schmiechen noch auf ein weiteres, typisch ländliches Problem aufmerksam: auf den Öffentlichen Nahverkehr. Wer als Ungeimpfter in Schmiechen in einen Bus oder den Zug einsteigen will, braucht einen Test. Den gibt es im Dorf nicht. Wer also montags mit dem Bus zur Arbeit will, müsste sich am Sonntag testen lassen. Das geht aber auch nicht, weil er ja sonntags nicht ohne Test mit dem ÖPNV zur nächsten Teststation ins benachbarte Allmendingen oder Blaubeuren fahren darf.

Mehr zum Thema

Freiburg

Verwirrung um neue Corona-Regeln in Baden-Württemberg 2G-Plus: Freiburger genervt bis erfreut

Ausnahmen bestätigen die Regel: Was genau bedeutet 2G-Plus in der Gastronomie, in Fitnessstudios oder Freizeiteinrichtungen? Wer darf was? Und was heißt das für die Geschäftswelt?  mehr...

Baden-Württemberg

Corona-Regeln sorgen für Unmut Verwirrung um 2G-Plus-Ausnahmen: Kritik an kurzfristigen Änderungen in BW

Die Landesregierung von Baden-Württemberg steht wegen mehrerer kurzfristiger Änderungen der neusten Corona-Verordnung in der Kritik. Unter anderem geht es um die 2G-Plus-Regel.  mehr...

Freiburg

Verwirrung um 2G-Plus-Regelung Blicken Sie noch durch? Freiburger zum Corona-Regel-Wirrwarr

Corona sei Dank herrscht große Verwirrung im Land: Was genau bedeutet die 2G-Plus-Regel in der Gastronomie, in Fitnessstudios, Freizeiteinrichtungen und Bädern? Nachgefragt in Freiburg.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG