STAND

Zum Impfstart gibt es Kritik aus der Region: Zu spät seien erste Impfstoffe gegen das Coronavirus eingetroffen. Unsicherheit gibt es in den bayerischen Landkreisen wegen ausbleibender Impfstoffe.

Der FDP-Kreisverband Ostalb kritisierte beispielsweise, dass die erste Impfung im Landkreis erst zwölf Tage nach Zulassung des Impfstoffs durchgeführt werden konnte. Am Silvestertag hatten im Ostalbkreis die Impfungen in einem Seniorenheim begonnen. Ein mobiles Impfteam aus Stuttgart war dafür angereist.

Die 96-jährige Cäcilie Wirth (Bildmitte) hat als Erste im Ostalbkreis eine Corona-Schutzimpfung erhalten. (Foto: Landratsamt Ostalbkreis )
Die 96-jährige Cäcilie Wirth (Bildmitte) hat als Erste im Ostalbkreis am Silvestertag eine Corona-Schutzimpfung erhalten. Landratsamt Ostalbkreis

Angesichts hoher Todeszahlen sei es außerdem nicht akzeptabel, dass das Kreisimpfzentrum erst Mitte Januar in Betrieb genommen werde, so die Kritik der FDP.

Kritik an der Kommunikation zur Impfstrategie

Der Aalener CDU-Bundestagsabgeordnete Roderich Kiesewetter kritisierte die Kommunikation zur Impfstrategie. Die Regierung hätte die Erwartungen zum Impfstart dämpfen und einen langsamen Start der Corona-Impfungen ankündigen sollen, so Kiesewetter,.

Fehlende Informationen zu Nachschub für Kreis Dillingen

Der Dillinger Landrat Schrell beklagt fehlende Informationen über weitere Impfstofflieferungen. Bis zum 18. Januar seien lediglich zwei weitere Chargen für den Kreis in Aussicht gestellt worden. Bislang gab es im Kreis Dillingen 850 Impfungen.

Impfungen im Kreis Neu-Ulm erst wieder ab 10. Januar

Wegen der derzeitigen Engpässe bei der Impfstoff-Lieferung rechnet das Landratsamt Neu-Ulm erst ab dem 10. Januar wieder mit Impfungen. Termine können demnach voraussichtlich erst wieder Ende der Woche vergeben werden, bereits vereinbarte Termine müssten storniert werden. Die Inbetriebnahme der Impfzentren in Neu-Ulm und Illertissen richte sich danach, wann genügend Impfstoff zur Verfügung stehe, hieß es weiter. Bislang sind im Kreis Neu-Ulm 1.350 Impfdosen verabreicht worden.

Kreis Donau-Ries stellt Impfhotline vorübergehend ein

Im Kreis Donau-Ries sind nach Mitteilung des Landratsamtes bislang 37 Personen im Impfzentrum in Nördlingen geimpft worden, 53 waren es im Impfzentrum in Donauwörth. Wegen fehlenden Impfstoffs wurde am Montag die Hotline für die Vergabe von Impfterminen bis auf Weiteres eingestellt. Schon vergebene Impftermine für Dienstag, Donnerstag und Freitag müssten verschoben werden, so eine Sprecherin des Landratsamtes.

„Dieser Umstand ist für die Impfwilligen sowie für uns alle sehr ärgerlich. (...) Ich verstehe den Unmut der Bürgerinnen und Bürger, bitte aber trotzdem weiterhin um Geduld.“

Claudia Marb, stellvertretende Landrätin im Kreis Donau-Ries

Impfungen im Ulmer Impfzentrum laufen

Im Zentralen Impfzentrum in Ulm sind bis Montag 2.000 Impfungen verabreicht worden, teilte der dortige Leiter Bernd Kühlmuß mit. Die nächste Lieferung wird am 8. Januar erwartet, dann soll es mehr als 8.000 Dosen geben, am 18. Januar wird mit weiteren knapp 4.000 Impfdosen gerechnet.

Täglich würden 540 Impfdosen verabreicht, das Zentrum sei damit noch nicht ausgelastet.

Ulm

Start mit Biontech-Impfstoff gegen Covid-19 in der Region 103-Jährige bekommt in Ulm die erste Impfung gegen Corona

In Ulm und im Landkreis Neu-Ulm haben am Sonntag die ersten Menschen Impfungen gegen Covid-19 bekommen. Im Kreis Dillingen gab es Probleme.  mehr...

Ulm

Vorsitzender der Ständigen Impfkommission Corona-Impfung: Ulmer Experte Thomas Mertens beantwortet die wichtigsten Fragen

Am 27. Dezember sollen die Corona-Impfungen in Deutschland starten. Aber schützen sie auch gegen die neue Mutation des Virus? Und mit welchen Nebenwirkungen müssen wir rechnen?  mehr...

Aalen

96-Jährige Bewohnerin in Aalener Seniorenheim geimpft Corona-Impfstart nun auch im Ostalbkreis

Impfstart im Ostalbkreis: Im Seniorenheim St. Elisabeth der Stiftung Haus Lindenhof in Aalen hat am Silvester-Vormittag die 96-jährige Cäcilie Wirth die erste Corona-Schutzimpfung erhalten.  mehr...

STAND
AUTOR/IN