STAND

Die Kreisimpfzentren Ulm und Ehingen werden ab Mitte August zusammengelegt. Das teilte das Landratsamt mit. Die beiden Impfzentren sollen als integriertes doppeltes Kreisimpfzentrum Ulm/Alb-Donau auf dem Ulmer Messegelände weiterbestehen. Betrieben werden soll es vom DRK Rettungsdienst Heidenheim-Ulm. Der Zusammenschluss habe organisatorische Gründe, hieß es dazu. Mitte August werden landesweit die Zentralen Impfzentren geschlossen, die Kreisimpfzentren sollen ihre Arbeit zunächst bis Ende September fortsetzen.

STAND
AUTOR/IN