STAND

Die Polizei hat am Wochenende im Kreis Biberach und im Ostalbkreis erneut schwerpunktmäßig Motorradfahrer kontrolliert. Ziel der Kontrollen ist, die Zahl schwerer Unfälle zu verringern.

Knapp 200 Fahrzeuge nahmen die Beamten am Wochenende allein im Kreis Biberach unter die Lupe. Insgesamt gab es dort 60 Verstöße – die meisten wegen technischer Mängel an der Maschine oder weil sie zu schnell unterwegs waren. Im Ostalbkreis kontrollierten die Beamten mehr als 150 Maschinen. Es kam hier zu 38 Verstößen, 30 davon wegen überhöhter Geschwindigkeit.

Großteil der Biker hält sich an Vorschriften

Trotz dieser Zahlen stellt die Polizei in ihrem Bericht zu den Motorradkontrollen fest, dass sich der Großteil der Biker an die "geltenden Rechtsnormen im Straßenverkehr" hält. Dennoch mahnt die Polizei in einer Mitteilung zur Vorsicht. Viele Unfälle mit Zweirädern zeigen, dass der Umgang mit der Maschine erst wieder neu eingeübt werden müsse.

Schwere Motorrad-Unfälle am Wochenende

So wurde am Sonntag ein 52-Jähriger in Amstetten im Alb-Donau-Kreis bei einem Zusammenstoß mit einem Auto schwer verletzt. In Gerstetten im Kreis Heidenheim kam ein 33-Jähriger in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte mit seiner Maschine gegen einen Baum. Auch er verletzte sich schwer. Tödlich endete ein Unfall für einen 50-jährigen Motorradfahrer zwischen Obergröningen und Schechingen im Ostalbkreis.

Schechingen

Autofahrer entdeckte Verunglückten Tödlicher Motorradunfall bei Schechingen

Ein 50-jähriger Motorradfahrer ist Samstagabend bei Schechingen im Ostalbkreis tödlich verunglückt. Ein Autofahrer entdeckte den Mann.  mehr...

Laute Motorräder Warum gibt es bei uns keine Lärmblitzer?

Wer zu schnell unterwegs ist, kann mittels Blitzer erwischt werden. Wer aber mit einem zu lauten Fahrzeug unterwegs ist, für den sieht das anders aus. Denn sogenannte Lärmblitzer kommen in Deutschland nicht zum Einsatz.  mehr...

Verkehrsministerium hat Einschränkungen überprüft Tempolimits für Motorräder auf der Schwäbischen Alb

Ab dem 1. Mai gelten auf beliebten Motorradstrecken auf der Schwäbischen Alb wieder Geschwindigkeitsbegrenzungen. Das Landratsamt Reutlingen hat darüber informiert, wo man im Sommer wie schnell fahren darf.  mehr...

Immer wieder Motorrad-Unfälle auf der B500 Schwarzwaldhochstraße soll für Biker sicherer werden

Die Stadt Baden-Baden und die Polizei wollen mit zusätzlichen Maßnahmen für mehr Sicherheit für Biker und weniger Lärm auf der Schwarzwaldhochstraße sorgen. Unfallschwerpunkte sollen entschärft werden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN