Ulm

Kaputte Weiche beim Hauptbahnhof

STAND

Am Ulmer Hauptbahnhof ist es offenbar zu Beginn des Wochenendverkehrs am Freitagnachmittag zu erheblichem Chaos gekommen. Das hat eine SWR-Umfrage unter Bahnreisenden beim Hauptbahnhof bestätigt. Hintergrund war eine defekte Weiche. Wie die Deutsche Bahn auf ihren Serviceseiten mitteilte, fuhren deshalb keine Züge von Ulm Richtung Stuttgart oder Richtung Aalen. Aus Richtung München kamen Züge zunächst in Ulm an, konnten dann aber nicht weiterfahren. Die Bahn habe einen Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Geislingen und Ulm eingerichtet, so die Mitteilung. Die Weiche werde repariert und die Störung sei behoben, so die Bahn am Freitagnachmittag gegenüber dem SWR. Der Rückstau wirkte sich noch bis zum Abend aus.

STAND
AUTOR/IN