STAND

Ein Spaziergänger ist am Dienstagnachmittag in Neresheim-Schweindorf (Ostalbkreis) von einem Jagdhund gebissen worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, waren dem 66-Jährigen im Wald zwei Männer mit zwei großen Jagdhunden entgegen. Eines der Tiere riss sich los, rannte auf den 66-Jährigen zu und biss ihm in die Wade. Die beiden Männer gingen weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Hinweise nimmt der Polizeiposten Neresheim entgegen.

STAND
AUTOR/IN