STAND

Obwohl die Hausärzte in der Region am Mittwoch mit den Corona-Impfungen beginnen, erhöht sich die Impfgeschwindigkeit dadurch erstmal nicht. Das hat das Impfzentrum Ulm bekannt gegeben.

Es ist zwar schon fast eine Woche im April vorbei, aber der Impfstoff ist immer noch knapp. So bleibt die verfügbare Menge der limitierende Faktor, erklärt der Leiter des Ulmer Impfzentrums, Prof. Bernd Kühlmuß am Dienstag. Ein paar Dosen in den Arztpraxen ändern da fast nichts. Die Praxen werden direkt von den Apotheken mit Impfstoff beliefert.

Eingang Impfzentrum Ulm (Foto: SWR, Uli Zwerenz)
Das Ulmer Impfzentrum ist nach wie vor nur zur Hälfte ausgelastet Uli Zwerenz

Das Impfzentrum Ulm verabreiche weiterhin rund 1.800 Impfungen täglich. Das entspreche nur der halben Auslastung. Diese Woche seien keine Astrazeneca-Impfungen vorgesehen, mangels Nachschub, so Kühlmuß.

Warten auf mehr Impfstoff

In den vergangenen Tagen über Ostern habe man Astrazeneca-Kandidaten unter 60 unbürokratisch mit einem anderen Impfstoff versorgen können. Es bleibe die Hoffnung, in den nächsten Wochen das Ulmer Zentrum auf die volle Auslastung hochfahren zu können. Dann sollen rund 25.000 Termine pro Woche vergeben werden.

Insgesamt wurden vom Impfzentrum Ulm bislang mehr als 138.000 Männer und Frauen gegen das Coronavirus geimpft. Auch mobile Impfteams sind in der Region unterwegs und führen täglich bis zu 700 Impfungen durch.

Ulm

Durchwachsene Bilanz nach drei Monaten Corona-Impfungen Impfstoffmangel: Zentrales Impfzentrum in Ulm nur zur Hälfte ausgelastet

Das Ulmer Impfzentrum könnte täglich fast doppelt so viele Menschen gegen das Coronavirus impfen, wie momentan wegen des Impfstoffmangels möglich ist. Die Verantwortlichen loben aber die Abläufe.  mehr...

Ulm

Interview mit dem Leiter des Impfzentrums Ulm Bernd Kühlmuß: "Jeder, der einen Termin hat, soll bitte kommen"

Die neue Empfehlung zum Astrazeneca-Impfstoff hat zunächst keinerlei Auswirkungen auf Impftermine im Zentralen Impfzentrum in Ulm. Das sagte der Leiter der Einrichtung, Professor Bernd Kühlmuß, in SWR1.  mehr...

Baden-Württemberg

Wo an den Feiertagen geimpft wird Corona-Impfungen in BW gehen über Ostern weiter - aber nicht überall

Viele Impfzentren in Baden-Württemberg kennen auch über Ostern keine Feiertage. Allerdings gibt es wegen des Impfstoffmangels auch zahlreiche Ausnahmen.  mehr...

Ulm, Schwäbisch Gmünd, Heidenheim, Aalen, Neu-Ulm

Das Coronavirus und die Folgen für die Region Ulm und Ostwürttemberg Live-Blog zum Coronavirus: Das sind die aktuellen 7-Tage-Inzidenzwerte in der Region

Welche Auswirkungen hat das Coronavirus auf den Alltag rund um Ulm, Neu-Ulm, Heidenheim, Aalen und Schwäbisch Gmünd? In unserem Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen zusammen.    mehr...

Ulm, Dillingen

Flächendeckender Impfstart vor Ort Hausarztpraxen: Auslieferung des Impfstoffs in Ulm hat begonnen

Die meisten Hausarztpraxen zwischen Ulm und Ostwürttemberg können am Mittwoch mit dem Impfen beginnen. Am Dienstag hat die Auslieferung der ersten Impfstoffe begonnen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN