Hausarzt Christian Kröner ist als sogenannter "Impfluencer" bundesweit bekannt geworden (Archivbild).  (Foto: SWR)

Hausarzt Christian Kröner

"Impfluencer" aus Neu-Ulm kündigt lange Twitter-Pause an

STAND

Der durch seine Aufklärungsarbeit in der Coronapandemie als "Impfluencer" bekannt gewordene Neu-Ulmer Hausarzt Christian Kröner hat eine lange Pause auf Twitter angekündigt.

Seinen letzten Tweet veröffentlichte der Mediziner am Montagabend um 22:58 Uhr: "So, ich mache jetzt hier mal eine lange Pause." Twitter sei nur noch toxisch, ein sachlicher Diskurs nicht mehr möglich. Der Post ist inzwischen nicht mehr zu finden, dafür viele Reaktionen auf den Rückzug von Twitter.

Dr. Christian Kröner verabschiedet sich aus Twitter wegen Anfeindungen (Foto: SWR)
"Impfluencer" Christian Kröner, Hausarzt in Neu-Ulm, zieht sich von der Plattform Twitter zurück (Screenshot).

Bedauern über den Rückzug Kröners aus Twitter

Es herrscht überwiegend Bedauern über die Entscheidung. "Schade" und "Hoffentlich bis bald" ist in vielen Tweets zu lesen, aber auch Verständnis für die Entscheidung.

@Chrissip81 @Anwalt_Jun Schade, wenn auch verständlich. Danke für alles, war schön dich "kennenzulernen". Danke für deinen Einsatz und deinen Content! Alles Gute, lass dich nicht unterkriegen!

Vereinzelt wird aber auch Kritik laut. "Wenn Du aufgibst, haben aber deine Gegenspieler gewonnen", schreibt ein Twitternutzer. Der Neu-Ulmer Arzt hat sich früh in den klassischen Medien, aber auch auf Twitter für die Aufklärung über die Impfung gegen das Corona-Virus eingesetzt.

@Chrissip81 @dmtecc Sicherlich ist es nicht einfach. Wenn du aufgibst haben aber deine Gegenspieler gewonnen! Dies soll so nicht sein!

Neu-Ulmer Hausarzt und "Impfluencer" erhielt viele Hassbotschaften

Dafür hat er nicht nur Anerkennung bekommen. Er wurde beschimpft und auch bedroht, erhielt sogar Morddrohungen, zeitweise war ein Personenschutz für den Hausarzt notwendig. Er brachte die Hassbotschaften zur Anzeige. Verdächtige aus dem gesamten Bundesgebiet und dem angrenzenden Ausland wurden ermittelt.

Neu-Ulm

Wegen Corona-Impfungen teilweise mit dem Tode bedroht Polizei ermittelt zahlreiche Verfasser von Hassbotschaften an Neu-Ulmer Hausarzt

Der Neu-Ulmer Hausarzt Christian Kröner ist laut Polizei seit Ende 2020 das Ziel unzähliger Hasskommentare im Internet, per Post und am Telefon. Es geht um seinen Einsatz für Corona-Impfungen.  mehr...

Ob der Neu-Ulmer Hausarzt seine Aufklärungsarbeit irgendwann fortsetzt, ließ er in dem Tweet offen.

Ulm

Chrisitan Kröner im Gespräch Neu-Ulmer Hausarzt unterstützt Coronaimpfung bei Kindern

Der Neu-Ulmer Hausarzt Christian Kröner rechnet damit, dass in seiner Praxis in den nächsten Wochen viele Kinder gegen Corona geimpft werden. Laut Kröner ist die Impfung auch bei Fünf- bis Elfjährigen sinnvoll.  mehr...

Neu-Ulm

Ergebnisse der Antikörpertests Nach Kühlpanne: Corona-Impfungen in Neu-Ulmer Praxis meist wirksam

Trotz unsachgemäßer Kühlung der Impfstoffe waren die meisten Corona-Impfungen in einer Neu-Ulmer Praxis wirksam. Das sagte der Hausarzt Christian Kröner dem SWR.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR