STAND

In Corona-Zeiten den Ellbogen ausfahren - absolut sinnvoll, findet die Hochschule Aalen. Türgriffe sind Keimschleudern, deshalb haben gleich zwei Teams Griffe entwickelt, die man mit dem Arm bedienen kann.

Video herunterladen (6,2 MB | MP4)

Die Idee ist recht simpel: Unterarm in den Aufsatz des Türgriffs einhängen, runterdrücken, fertig. So funktioniert, kurz gesagt, der Aufsatz, den die Hochschule Aalen entwickelt hat. In der Hochschule schmücken sie schon viele Türklinken. Auch im Aalener Rathaus kann man dank der speziellen Türöffner inzwischen die Ellbogen ausfahren.

Die Schulen im Ostalbkreis oder das Landratsamt könnte man als nächstes beliefern, meint Udo Grabmeier von der Hochschule Aalen. Dadurch könnten die Schmierinfektionen gering gehalten werden.

Nach Einschätzung des Robert-Koch-Instituts (RKI) ist es denkbar, dass Viren auf Oberflächen durch Schmierinfektionen übertragen werden können.

Pro Stunde 102 Türgriffe

Der Grundstoff für die Türklinkenaufsätze ist der gleiche wie bei Legosteinen: Granulat. Es wird erhitzt, mit großem Druck in eine Form eingespritzt, verdichtet, dann wieder abgekühlt. In einer Stunde produziert die Maschine exakt 102 Türöffner.

"Im Prinzip kann das jeder nachbauen"

Martin Pietzsch, Hochschule Aalen

Auch die Mitarbeiter des Studiengangs Technisches Design haben getüftelt und einen Türöffner aus Acrylglas entworfen. Dieses Modell kann man sogar ohne Schrauben am Türgriff anbringen. "Im Prinzip kann das jeder nachbauen", sagt Martin Pietzsch von der Hochschule. "Man kann auch mit einer Blechschere loslegen und das Ganze aus Blech machen."

Baupläne für Türgriff kostenlos im Internet

Die Baupläne hat die Hochschule Aalen ins Netz gestellt. Sie sind kostenlos und für jeden, der in Corona-Zeiten die Ellbogen ausfahren will - um sich und andere zu schützen.

Ulm, Schwäbisch Gmünd, Heidenheim, Aalen, Neu-Ulm

Das Coronavirus und die Folgen für die Region Ulm und Ostwürttemberg Live-Blog zum Coronavirus: In vielen Landkreisen Inzidenzwert über 50

Welche Auswirkungen hat das Coronavirus auf den Alltag rund um Ulm, Neu-Ulm, Heidenheim, Aalen und Schwäbisch Gmünd? In unserem Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen zusammen.    mehr...

STAND
AUTOR/IN