STAND

Seit Jahresbeginn zahlt das Land Baden-Württemberg eine Meisterprämie von 1.500 Euro. Jetzt kann nach Angaben der Handwerkskammer Ulm noch eine weitere Prämie beantragt werden.

514 junge Handwerksmeister und -meisterinnen haben in diesem Jahr im Bereich der Handwerkskammer Ulm ihre Prüfung bestanden. Nach Angaben der Kammer wurde ihnen deshalb eine Prämie von 1.500 Euro ausbezahlt. Wenn die erfolgreichen Prüflinge einen eigenen Betrieb gründen wollen, können sie außerdem bis zu 10.000 Euro vom Land Baden-Württemberg bekommen.

ein KFZ-Meister schaut in einem Motorraum (Foto: Handwerkskammer Ulm)
Wenn sich Handwerksmeister selbstständig machen wollen, bekommen sie bis zu 10.000 Euro Gründungsprämie Handwerkskammer Ulm

Die Starthilfe für die Unternehmensgründung kann nach Angaben der Handwerkskammer Ulm ab 1.Dezember beantragt werden. Die Prämie entspricht demnach ungefähr den Kosten einer Meister-Ausbildung.

Die Selbstständigkeit trage zum Gelingen der Gesellschaft bei, teilte die Handwerkskammer Ulm am Montag weiter mit. Hinzu komme, dass knapp 3.000 Handwerksbetriebe in der Region altersbedingt übernommen werden müssten. Andernfalls müssten sie schließen. Die Handwerkskammer Ulm betreut rund 19.500 Betriebe vom Ostalbkreis bis zum Bodensee.

1.500 Euro für Meisterabschluss Prämie für neue Handwerksmeister soll Nachwuchs sichern

Absolventen der Meisterprüfung in einem Handwerksberuf erhalten in Baden-Württemberg künftig eine Meisterprämie in Höhe von 1.500 Euro. So soll die Meisterausbildung im Handwerk gestärkt und der Fachkräftemangel gemildert werden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN