STAND

In vielen Kirchen in der Region gibt es an Heiligabend keine freien Plätze mehr. Durch die Corona-Vorschriften sind die Besucherzahlen begrenzt und es ist eine Anmeldung notwendig. Vier von sechs Heiligabend-Gottesdiensten im Ulmer Münster sind laut einer Sprecherin komplett ausgebucht, nur für die Christvesper gibt es noch Plätze. Auch für die halbstündigen Gottesdienste in der Pauluskirche kann man sich noch anmelden. Die Christmetten in der Kirche St. Georg und der Wengenkirche in Ulm. Für die Messfeiern in der Abteikirche im Kloster Neresheim (Ostalbkreis) werden seit Dienstagvormittag Plätze vergeben. In Biberach seien die Christmetten der katholischen Kirchen fast ausgebucht, so eine Sprecherin. In allen Kirchen gilt an Weihnachten: Maskenpflicht, Abstand einhalten und Gesangsverbot.

Mehr zum Thema

Mainz

Kirche in der Corona-Krise Mainzer Bischof verteidigt Weihnachtsgottesdienste

Der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf hat die Menschen dazu aufgerufen, in der Corona-Krise Verantwortung zu übernehmen und "persönliche Bedürfnisse auch hinten anzustellen". Gottesdienste hält er dennoch für unverzichtbar.  mehr...

Baden-Württemberg

Feiern, Reisen, Gottesdienste und Co. Weihnachten im Lockdown: Was für die Feiertage in Baden-Württemberg gilt

Rund eine Woche vor Weihnachten wurde das öffentliche Leben in Baden-Württemberg wegen der hohen Corona-Zahlen heruntergefahren. Für die Weihnachtsfeiertage gelten jedoch einige Ausnahmen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN