STAND

Ein Mann aus Dillingen ist um 1.350 Euro betrogen worden. Wie die Polizei mitteilte, hat der Dillinger über eine Internetplattform einen Goldbarren bestellt und das Geld auf ein Berliner Konto überwiesen. Da er aber den Goldbarren nicht erhalten habe, wollte der Mann von dem Kauf zurücktreten. Das Geld habe er nicht zurück bekommen. Ermittlungen ergaben jetzt, dass die Kontonummer deutschlandweit bereits über dreißig Mal für ähnliche Fälle genutzt wurde.

STAND
AUTOR/IN