STAND

Das Ulmer Textilunternehmen Glaeser ist nach eigenen Angaben bislang gut durch die Corona-Krise gekommen. Der Anbieter von textilen Rohstoffen hat derzeit 750 Mitarbeiter. Umsatzeinbrüche in der Gastronomie- und Automobilbranche habe man an anderer Stelle kompensieren können, etwa durch verstärkten Online-Verkauf, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Ulm, Schwäbisch Gmünd, Heidenheim, Aalen, Neu-Ulm

Das Coronavirus und die Folgen für die Region Ulm und Ostwürttemberg Live-Blog zum Coronavirus: Ulms OB fordert einheitliche Öffnungs-Regeln

Welche Auswirkungen hat das Coronavirus auf den Alltag rund um Ulm, Neu-Ulm, Heidenheim, Aalen und Schwäbisch Gmünd? In unserem Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen zusammen.    mehr...

STAND
AUTOR/IN