Abtsgmünd

Genossenschaft gegen den Hausärztemangel

STAND

In Abtsgmünd wird am Mittwochnachmittag eine hausärztliche Genossenschaft für die Region "Schwäbischer Wald" gegründet. Ihr Ziel ist laut Landratsamt, die hausärztliche Versorgung in der Region sicherzustellen und zu verbessern. Die Gründungsmitglieder sind Vertreter der Ärzteschaften Aalen und Schwäbisch Gmünd sowie der zwölf Gemeinden des Schwäbischen Waldes. Sie wollen neue, attraktive Arbeitsplätze für Ärztinnen und Ärzte auf dem Land schaffen - etwa durch Teilzeitmodelle oder bei der Entlastung der Mediziner von Verwaltungsaufgaben. Zudem sollen medizinische Versorgungszentren entstehen. Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg ist der Schwäbische Wald der am schlechtesten medizinisch versorgte Bereich im Land.

Aalen

Nachfolge durch Weiterbildung und Plakatkampagne? So will der Ostalbkreis gegen den Hausärztemangel vorgehen

Im Ostalbkreis gibt es immer weniger Hausärzte. Das Landratsamt in Aalen will das ändern und will dafür am Freitag einen eigenen Verbund gründen.  mehr...

Bachhagel

Suche nach Nachfolgern bislang ohne Erfolg Hausärztemangel im Bachtal verschärft sich: Ein Arzt für 6.000 Patienten

Der Kreis Dillingen leidet immens unter dem Hausärztemangel. Betroffen ist vor allem das Bachtal - dort gibt es für die rund 6.000 Patienten nur noch einen Hausarzt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN