Neu-Ulm

Fünfstelligen Euro-Betrag an Telefonbetrüger verloren

STAND

Ein 62-jähriger Mann aus Neu-Ulm hat einen fünfstelligen Eurobetrag an einen Telefonbetrüger verloren. Nach Angaben der Polizei wurde der Mann von einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter angerufen. Dieser redete ihm ein, er sei Opfer eines Hackerangriffs geworden und könne mit Hilfe von Rücküberweisungen bei der Identifizierung der vermeintlichen Täter mitwirken. Der 62-Jährige überwies daraufhin mehrfach höhere vierstellige Eurobeträge auf das Konto der Täter.

STAND
AUTOR/IN