STAND

Die Uniklinik Ulm will zusammen mit der Deutschen Traumastiftung untersuchen, wie sich berufsbedingter Stress auf Polizisten auswirkt. Die Forscher wollen 120 Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Ulm befragen.

Es sollen vorwiegend Polizistinnen und Polizisten aus dem Streifendienst, dem Kriminaldauerdienst und dem Verkehrsunfallaufnahmedienst untersucht und befragt werden, teilte am Mittwoch das Polizeipräsidium Ulm mit. Die Teilnahme sei freiwillig. Ziel der Untersuchung sei es, frühzeitig Anzeichen einer stressbedingten Belastung zu erkennen. Außerdem sollen Hilfen für die Verarbeitung traumatischer Erlebnisse im Dienst erarbeitet werden.

Polizisten bei einer Verkehrskontrolle (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance dpa  David Young)
Auch Polizstinnen und Polizisten aus dem Verkehrsunfallaufnahmedienst sollen an der Studie teilnehmen (Symbolbild) picture alliance dpa David Young

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Studie werden nicht nur untersucht und befragt, sie sollen laut der Mitteilung auch 24-Stunden-Pulsmessgeräte tragen. Die gesammelten Daten sollen im Anschluss zusammen mit den Befragungen ausgewertet werden. Bei der Untersuchung werden auch die individuellen Voraussetzungen für den Umgang mit Stress berücksichtigt.

"Damit nimmt unsere Teilnahme an diesem Projekt für das Polizeipräsidium Ulm wie für die Polizei Baden-Württemberg insgesamt eine Leuchtturmfunktion ein."

Bernhard Weber, Polizeipräsident Ulm

Es seien allgemeine Maßnahmen gegen beruflichen Stress bekannt, hieß es weiter. In der Studie gehe es jedoch darum, den einzelnen Betroffenen mehr zu berücksichtigen und früher auf Anzeichen einer Belastung zu reagieren. Die Ergebnisse der Untersuchungen könnten auf andere Polizeidienststellen, womöglich sogar auf Beschäftigte weiterer Behörden und Unternehmen übertragen werden.

Neubau für Trauma-Wissenschaften Baufreigabe: Universität Ulm bekommt neues Forschungsgebäude

Der Bau des neuen Forschungsgebäudes für die Trauma-Wissenschaften an der Universität Ulm kann beginnen. Dort sollen künftig neue Therapien für die Behandlung nach schweren Verletzungen entwickelt werden.  mehr...

Leben Psychische Belastung von Polizisten

Ein Polizist, der selbst in Lebensgefahr war, kann den Anblick der Opfer schwerer ertragen. Einige werden traumatisiert. Doch Vorgesetzte und Polizeiärzte reagierten oft mit Unverständnis.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Krumbach, Kreis Günzburg

Viele Kommentare im Netz Polizeischüsse in Krumbach – Video sorgt für heftige Diskussionen

Bei einem Polizeieinsatz in Krumbach sind Schüsse gefallen, ein älterer Mann wird schwer verletzt. Nachbarn haben den Vorfall gefilmt. Seither geistert das Video durchs Netz und wird heftig kommentiert.  mehr...

STAND
AUTOR/IN