STAND

Das Amtsgericht Memmingen hat einen Fahrraddieb aus Bellenberg (Kreis Neu-Ulm) zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Beim Strafmaß wurde eine ganze Reihe weiterer Vergehen berücksichtigt. Der 21-jährige Täter war im Juli beim Diebstahl von Fahrrädern am Bellenberger Bahnhof von Bahnmitarbeitern beobachtet und gefilmt worden. Laut "Illertisser Zeitung" griff der 21-Jährige deshalb die Bahnmitarbeiter an. Der Angreifer war erst eine Stunde zuvor aus der Polizeizelle entlassen worden. Der junge Mann aus Gambia hatte tags zuvor in einem Asylbewerberheim einen Mitbewohner mit einem Messer bedroht. Auch wegen Diebstahls war er bereits aufgefallen. Während seiner Untersuchungshaft nach dem Vorfall in Bellenberg zündete er in der Zelle seine Unterhose und ein Bettlaken an. Entsprechend lang war die Anklageliste: Sie reichte von Diebstahl über schwere Körperverletzung bis Sachbeschädigung.

STAND
AUTOR/IN