Verspätungen müssen aufgeholt werden

Deutsche Bahn: Weiterhin Verspätungen und Störungen im Bahnhof Ulm

STAND
ONLINEFASSUNG
Rainer Schlenz
Rainer Schlenz (Foto: Spiesz-Design/Sabine Weinert-Spieß)

Am Ulmer Hauptbahnhof kommt es im Fernverkehr weiter zu teilweise deutlichen Verspätungen. Laut einer Bahnsprecherin könnten sie bis zum Dienstagabend dauern.

Die Störungen rund um den Ulmer Hauptbahnhof dauern an. (Foto: Thomas Heckmann)
Die Störungen rund um den Ulmer Hauptbahnhof dauern an. Von diesem Stellwerk gingen offenbar die Probleme aus. Thomas Heckmann

Die Bahn hat nach eigenen Angaben den Defekt an einem Stellwerk am Ulmer Hauptbahnhof behoben. Dennoch sind die Störungen noch erheblich, sowohl im Regional- als auch im Fernverkehr. Grund für die weiteren Verspätungen ist demnach eine technische Störung. Diese hatte seit Montagabend zu Zugausfällen und Umleitungen auch im Regionalverkehr geführt. Die genaue Ursache des Schadens sei noch nicht bekannt, so die Sprecherin.

Die Störungen rund um den Ulmer Hauptbahnhof dauern an. (Foto: Thomas Heckmann)
Zwischenzeitlich ging gar nichts im Ulmer Hauptbahnhof. Sowohl der Fern- als auch der Regionalverkehr waren lahmgelegt. Fernzüge wurden über Aalen umgeleitet. Thomas Heckmann

Zahlreiche Züge fielen aus oder haben sich verspätet

Am Dienstagmorgen hatte die Bahn den Schaden zunächst als behoben gemeldet, ehe er den Bahnverkehr erneut lahmlegte.

Update: Defektes Stellwerk im Raum #Ulm Hbf. Zugverkehr wieder eingeschränkt möglich. Verspätungen und einzelne Zugausfälle. Zw. Ulm Hbf und #Erbach(Württ) und zw. Ulm Hbf und #Beimerstetten zur Entlastung der Züge Schienenersatzverkehr eingerichtet. Update folgt. #DBRegio_BW

Die Störungen rund um den Ulmer Hauptbahnhof dauern an. (Foto: Thomas Heckmann)
Viele Züge kamen mit langer Verspätung an in Ulm - andere Züge gar nicht. Thomas Heckmann

Ulmer Hauptbahnhof: Bereits Probleme am Montag

Am Montagnachmittag saßen am Ulmer Bahnhof anderthalb Stunden lang zahlreiche Züge fest. Der Fernverkehr wurde teilweise über Aalen umgeleitet. Massive Beeinträchtigungen hatte es auch im Regionalverkehr gegeben.

Blaustein

Bahnübergang wird noch überwacht Bahnstrecke nach Zugunglück bei Blaustein wieder frei

Nach dem Zugunglück in der Nähe von Blaustein (Alb-Donau-Kreis) am Dienstag hat die Bahn die Strecke Ulm-Sigmaringen wieder freigegeben. Am Freitagabend liefen letzte Arbeiten.  mehr...

Ulm

Mehr Fahrgäste in Bussen und Bahnen 9-Euro-Ticket: Erfolgreicher Start rund um Ulm und auf der Ostalb

Busse und Bahnen der Donau-Iller-Nahverkehrsverbund GmbH (DING) sind zum Start des 9-Euro-Tickets spürbar voller gewesen als an den Tagen zuvor. Viele wollen es für die Freizeit nutzen.  mehr...