STAND

Der Einzelhandel in Ulm und Aalen will Kundinnen und Kunden dazu gewinnen, online bei regionalen Händlerinnen und Händlern zu kaufen. Dazu gibt es seitens der jeweiligen Stadt Internetseiten.

Die Städte Ulm und Aalen haben bereits eine Sammelseite für die Angebote der Einzelhändler eingerichtet - es soll eine Art "virtuelles Schaufenster" sein, so der Vorsitzende des Vereins Ulmer Citymarketing, Michael Klamser.

Ulm setzt auf App

Ulm setzt dabei auf eine App: Sie heißt "neighborshopz". Damit kann man nach verschiedenen Produkten suchen, vom Joggingschuh über Kosmetika bis zur Weinflasche. Hat man sich entschieden, kann man Kontakt mit dem Händler aufnehmen und das Produkt ausliefern lassen.

Produkte in Aalen per Video anschauen

Einen Lieferservice bieten auch die Aalener Händler an. Interessierte können über Videoverbindungen wie facetime Produkte anschauen und online Kontakt aufnehmen, so der Verein Aalen City aktiv.

STAND
AUTOR/IN