Im Zeichen der Solidarität mit der Ukraine

So läuft das Donaufest in Ulm und Neu-Ulm

STAND
AUTOR/IN
Anita Schlesak
Anita Schlesak (Foto: SWR)

Das Internationale Donaufest in Ulm und Neu-Ulm steht in diesem Jahr im Zeichen der Solidarität mit der Ukraine. Auch der SWR ist vertreten - und sendet live vom Medienboot auf der Donau.

Bei der Eröffnung mitten auf der Donau erinnerte der Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch (CDU) an das erste Donaufest im Jahr 1998 und an den Balkankrieg, der zuvor zu Ende gegangen war. Insofern seien Kriege in Donau-Anrainerstaaten immer schon Thema auf dem Donaufest gewesen. Neu-Ulms OB Katrin Albsteiger (CSU) hob das freundschaftliche Miteinander sowie das Streben nach Freiheit und Frieden beim Fest in Ulm und Neu-Ulm hervor.

Video herunterladen (14,5 MB | MP4)

Autor Heribert Prantl beim Donaufest auf Medienboot des SWR

Zum Auftakt des 12. Internationalen Donaufestes im Neu-Ulmer Edwin-Scharff-Haus hielt der Kolumnist der "Süddeutschen Zeitung", Heribert Prantl, einen Vortrag über die Zeitenwende in Europa. Bereits zuvor hatte Prantl auf dem Medienboot des SWR im Gespräch mit Moderatorin Anita Schlesak auch über die Bedeutung des Donaufestes im Zeichen des Krieges gesprochen. Es sei natürlich kein unbeschwertes Fest. Aber man könne auch nicht nur Trübsal blasen: "Wir müssen unser Europa erleben - und hier bei diesem Fest geht es darum, Europa zu erleben und daraus Kraft für die Zukunft zu schöpfen", so Prantl.

Video herunterladen (8,7 MB | MP4)

Live-Sendungen und Gewinnspiele auf dem SWR-Medienboot

Der renommierte Autor und Journalist machte auch den Auftakt auf der Ulmer Schachtel, die während des Festes zum Medienboot des SWR Studios Ulm wird. Zur Eröffnungssendung spielte die Wiener Tschuschenkapelle ein Weltmusik-Programm.

Menschen vor  einer Donauschachtel und bunten Donaufest-Fahnen (Foto: SWR)
Am Medienboot des SWR gibt es zu den Live-Sendungen in SWR4 wieder Donaufestfahnen und Radios zu gewinnen

Jeden Werktag vom 4. bis 8. Juli begrüßen wir Gäste und Musikgruppen aus den Donauländern und senden live vom Neu-Ulmer Ufer: zwischen 16:30 und 17 Uhr in SWR4 aus dem Studio Ulm. Dabei können Sie auch begehrte Donaufestfahnen gewinnen oder bei unserem Donauquiz mitmachen.

10 Länder - 10 Tage - ein einzigartiges Donaufest in Ulm und Neu-Ulm

Blick auf das Donaufest am Ulmer Ufer (Foto: SWR)
Der bunte Markt der Donaustädte lädt zum Flanieren und Genießen ein

Auch wenn das Donaufest in diesem Jahr angesichts des Ukrainekriegs politischer ist als in den Jahren zuvor: Die Begegnung mit Musik, Theater und Tanz, mit Kunsthandwerk, kulinarischen Köstlichkeiten und Weinen aus den Donauländern soll wie beim letzten Fest 2018 auch nicht zu kurz kommen. An zehn Festtagen werden wieder rund 350.000 Besucherinnen und Besucher aus nah und fern erwartet.

Engagierte Kunst aus der Moldau - Theaterstück über missbrauchte Kinder

Auch die Republik Moldau steht im Fokus des Donaufestes. Das Donauland ist eines der kleinsten und ärmsten Länder in Europa. Die Fotografin Andrea Diefenbach hat die bedrückende Situation vieler elternloser Kinder mit der Kamera eingefangen. Denn viele moldauische Mütter pflegen bei uns alte Menschen, so wie die Väter oft im Straßenbau in Sibirien arbeiten. Die Ausstellung ist in der Ulmer Volkshochschule bis Ende Juli zu sehen.

Die moldauischen Theaterleute haben zwei brisante Themen ans Theater Ulm gebracht. Das eine ist ein Stück über Sextourismus und Missbrauch von Kindern, das andere ist die szenische Lesung "Zwischen den Fronten" über die Sinnlosigkeit des Krieges. Dabei geht es nicht um die benachbarte Ukraine, sondern um Transnistrien. In dieser östlichsten Region der Moldau, die von Russland dominiert wird, flammen seit 1990 immer wieder Konflikte auf.

Mehr zum Donaufest

Ulm

400.000 Menschen kamen Donaufest Ulm: Deswegen sind die Veranstalter zufrieden

In Ulm und Neu-Ulm ist am Sonntagabend das 12. Internationale Donaufest zu Ende gegangen. Die Veranstalter ziehen ein positives Fazit - nicht nur wegen der Besucherzahlen.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Ulm

12. Internationales Donaufest steigt in Ulm und Neu-Ulm Sieben Dinge, die Sie auf dem Donaufest unbedingt tun sollten

Das 12. Internationale Donaufest bietet nach vier Jahren Pause wieder ein üppiges Programm mit Kultur, Kulinarik und Kuriositäten aus den Donauländern: sieben ausgewählte Tipps.  mehr...

Ulm

Nach vier Jahren Pause Solidarität mit der Ukraine beim Internationalen Donaufest in Ulm

Die Vorfreude ist groß: Am 1. Juli beginnt in Ulm das Internationale Donaufest. Auch die Ukraine ist vertreten. Der Krieg in dem Land wird Thema sein, hieß es am Mittwoch.  mehr...