Der Aktionstag "DonauCleanup" soll helfen, die Ufer der Donau von Müll zu befreien. (Foto: SWR, Martin Miecznik)

Interview mit einem der Organisatoren

Müllsammelaktion: So funktioniert das DonauCleanUp

STAND
INTERVIEW
Maja Nötzel
ONLINEFASSUNG
Volker Wüst
Volker Wüst (Foto: SWR, SWR - Alexander Kluge)

Am Wochenende wollen Freiwillige die Donau von Müll befreien. Aktionen wie diese gibt es immer wieder, doch "DonauCleanUp" ist etwas besonderes, sagen jedenfalls die Organisatoren.

Die Donau, egal ob in Ehingen, Ulm oder Neu-Ulm, ist zwar deutlich sauberer als noch vor ein paar Jahrzehnten, aber der trockene Sommer hat einiges auftauchen lassen, was darin versteckt war. Das soll im Rahmen von "DonauCleanUp" weggeräumt werden. Mario Kümmel ist einer der Organisatoren dieser ersten internationalen Putzaktion an der Donau am 10. September.

SWR Aktuell: Putzaktionen der Donau gibt es in Ulm jedes Jahr - was ist besonders an der, die Sie jetzt mitorganisieren?

Mario Kümmel: Das Besondere an dieser Putzaktion ist, dass es sich um eine koordinierte Aktion an vielen verschiedenen Flüssen vor allem in Deutschland, aber auch in Europa, handelt. Und auf die Donau bezogen: Es gibt an dem Tag an ganz vielen verschiedenen Orten an der Donau "CleanUps". Die Donau ist ja der internationalste Fluss der Welt.

SWR Aktuell: Wo wird überall aufgeräumt und geputzt?

Kümmel: Sie können im Internet die einzelnen Orte sehen: Regensburg, Ulm, Wien und Bratislava, Budapest, Novi Sad, Belgrad und auch im Donaudelta.

SWR Aktuell: Macht das derzeitige Niedrigwasser in der Donau das Aufräumen eigentlich einfacher oder schwerer?

Kümmel: Das Niedrigwasser bietet die Möglichkeit, im Uferbereich viel Müll zu finden, der weggespült werden würde, wenn das Wasser wieder steigt. Der würde im Fluss zum Mikroplastik werden und vor allem im Schwarzen Meer landen.

SWR Aktuell: Sie sagen: 'Vier Tonnen Plastik werden täglich ins Schwarze Meer geschwemmt'. Ich kann mir aber schlecht vorstellen, dass diese vier Tonnen aus Deutschland stammen.

Kümmel: Das ist richtig. Aber es kommt sicherlich auch ein Teil aus Deutschland. Wir dürfen gerade beim Mikroplastik nicht vergessen, dass ein Großteil durch Reifen- und Asphaltabrieb entsteht. Und da sind wir in Deutschland mit dem Autofahren ja nicht ganz schlecht dabei.

SWR Aktuell: Die ganze Donau soll am Wochenende geputzt werden. Wie viele Gruppen machen in Ulm, im Alb-Donau-Kreis oder auch im Kreis Neu-Ulm mit?

Kümmel: In Ulm haben wir zwei Gruppen. Insgesamt sind wir bei 25 Gruppen entlang der ganzen Donau. Das ist natürlich noch ausbaufähig. Aber es ist das erste Jahr an der Donau, und wir werden gerade erst bekannt.

SWR Aktuell: Wer macht mit und wie kann ich selbst noch mitmachen?

Kümmel: Es machen vor allem selbst organisierte Gruppen mit. Das ist der Gedanke. Mitmachen kann man ganz einfach, indem man auf unserer Webseite schaut, wann und wo treffen sich Leute? Man kann Kontakt aufnehmen und sich einfach anschließen. Man kann aber auch kurz entschlossen mit einer Gruppe ein eigenes CleanUp organisieren, auf die Webseite stellen und gucken, ob andere dazukommen.

Mehr zum Thema CleanUps und Putzaktionen

Ulm

Aufräumaktion in Ulm-Wiblingen Schwörmontag 2022: So viel Müll schwimmt nach dem Nabada immer noch in Iller und Donau

Eine Gruppe von Wassersportlern hat am Freitagabend die Iller und die Donau von Müll befreit. Auch Tage nach dem Nabada treiben noch Plastikverpackungen und Kartons in den Flüssen.  mehr...

SWR4 BW am Wochenende SWR4 Baden-Württemberg

Friedrichshafen

"Clean up Days" für den Umweltschutz Große Müllsammelaktion am Bodenseeufer

Das deutsche Bodenseeufer, die Ortschaften im Hinterland sowie die Wander- und Radwege sind am Wochenende von Müll befreit worden. Freiwillige haben am Freitag und Samstag mitgemacht.  mehr...

Plastik-Falle im Meer "Ocean Cleanup" funktioniert bisher nicht

Den Ozean vom Plastik befreien – das will der niederländische Visionär Boyan Slat mit seinem Projekt „Ocean Cleanup“. Der Pilotversuch läuft seit September – doch funktioniert bisher nicht.  mehr...

Mit Videobotschaften gegen die Umweltverschmutzung Gemeinnützige Organisation aus Leingarten befreit Meer von Plastik

Eine gemeinnützige Organisation in Leingarten (Kreis Heilbronn) verkauft nachhaltige Produkte und befreit das Meer von Plastik. Der Beweis wird in Form einer Videobotschaft geliefert.  mehr...

Rottenburg am Neckar

Landesweiter Forest Cleanup Day Viele Helfer sammeln Müll rund um Rottenburg

Zu viel Plastik im Wald ist ein großes Problem für unser Ökosystem. Darauf hat am Samstag der "Forest Cleanup Day" aufmerksam gemacht. Es wurde aber nicht nur Müll gesammelt.  mehr...

Karlsruhe

Forest Cleanup Day Dreck-weg-Aktionen im Enzkreis und in Karlsruhe

Der Wald ist ein sensibles Ökosystem, das unter achtlos weggeworfenem Müll besonders leidet. Freiwillige rückten dem Abfall am Samstag im Enzkreis und Karlsruhe zu Leibe.  mehr...