Die Wahlkreise Donau-Ries und Neu-Ulm vor der Bundestagwahl (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Sven Hoppe )

Viele bekannte Gesichter und ein CSU-Neustart

Bundestagswahl 2021: Das sind die Kandidaten der Wahlkreise Neu-Ulm und Donau-Ries

STAND
AUTOR/IN
Maren Haring
Maren Haring (Foto: SWR, SWR - Alexander Kluge)

In den Wahlkreisen Neu-Ulm und Donau-Ries treten bei der Bundestagswahl 2021 viele Mandatsträger an. Im Wahlkreis Neu-Ulm geht allerdings wegen der "Maskenaffäre" ein neuer CSU-Kandidat an den Start.

Die CSU im Wahlkreis Neu-Ulm wurde vom sogenannten Maskenskandal erschüttert: Gegen den langjährigen CSU-Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis Neu-Ulm, Georg Nüßlein aus Günzburg, wird seit Februar 2021 wegen Bestechlichkeit bei Maskengeschäften ermittelt. Im Zuge des Verfahrens trat Nüßlein aus der Partei aus, erteilte einer erneuten Kandidatur eine Absage, blieb aber im Bundestag.

Statt Nüßlein tritt jetzt Alexander Engelhard aus Weißenhorn an. Er will seine Partei aus dem Schatten der Affäre führen, das Vertrauen der Menschen zurückgewinnen. Nach der Nominierung betonte er, dass die CSU aus vielen Menschen bestehe, die ehrlich arbeiten.

Langjährige Abgeordnete von SPD und Grünen treten erneut an

Für die SPD ist Karl-Heinz Brunner seit 2013 im Bundestag, doch im Vorfeld der Wahl verlor der 67-Jährige seinen Listenplatz an Christoph Schmid aus Nordschwaben und muss sich dagegen mit dem aussichtslosen Platz zwei auf der sogenannten Männerliste begnügen. Der Sozialdemokrat kämpft gegen den neuen Kandidaten der CSU um das Direktmandat. Für die Grünen geht erneut Ekin Deligöz ins Rennen. Sie sitzt seit 1998 im Bundestag und hat auch dieses Mal mit Listenplatz 3 beste Chancen, ihr Mandat zu verlängern.

Für die AfD tritt Gerd Michael Mannes aus Leipheim an, derzeit Abgeordneter im bayerischen Landtag. Für die FDP geht Anke Hillmann-Richter aus Ulm ins Rennen. Xaver Merk will für die Linke im Wahlkreis Neu-Ulm ins Parlament gewählt werden.

Themen im Wahlkreis Neu-Ulm: Mobilität und Gesundheit

Sei es die Eisenbahnverbindung nach München oder der Ausbau der A8 - Mobilität ist eines der wichtigen Themen in den Kreisen Günzburg und Neu-Ulm. Dazu kommt die Gesundheitsversorgung mit dem Kampf um den Erhalt der Kliniken als Dauerthema.

Kontinuität im Wahlkreis Donau-Ries

Ulrich Lange aus Nördlingen (Kreis Donau-Ries) will erneut für die CSU in den Bundestag. Dort vertritt er seit 2009 den Wahlkreis Donau-Ries. Christoph Schmid tritt für die SPD an, nach der Bundestagswahl 2017 kandidiert er zum zweiten Mal. Er ist hauptamtlicher Bürgermeister in Alerheim (Kreis Donau-Ries), hat es dieses Mal auf Platz 9 der Landesliste geschafft und damit durchaus Chancen auf ein Mandat.

Für die AfD tritt Edeltraud Schwarz aus Scheuring (Kreis Landsberg) an. Sie ist nicht auf der Landesliste vertreten. Marcus Schürdt aus Donauwörth ist der Kandidat der FDP, für die Grünen tritt Stefan Norder-Freiherr von Hauch aus Haunsheim an und für die Linke geht Manfred Seel aus Asbach-Bäumenheim ins Rennen.

Digitalisierung bis Mobilität: Die Themen der Kandidaten

Der langjährige CSU-Bundestagsabgeordnete Lange will mit dem schon Erreichtem punkten: mit Fördermitteln für Krankenhaus, Bahnhof und Straßenbau in Nördlingen. Auch SPD-Kandidat Schmid setzt auf ein Themenpaket von Digitalisierung bis zur Klimapolitik.

Neu-Ulm/Donau-Ries

Trotz Maskenaffäre Direktmandate gehen in Wahlkreisen Neu-Ulm und Donau-Ries an CSU

In den Wahlkreisen Neu-Ulm und Donau-Ries gehen die Direktmandate erneut an die CSU, dennoch hat die Partei einige Stimmen verloren. Auf Platz zwei liegt jeweils die SPD.  mehr...

Backnang-Schwäbisch Gmünd

Viele neue Gesichter Bundestagswahl 2021 in Baden-Württemberg: Wahlkreis 269 - Backnang-Schwäbisch Gmünd

Im Wahlkreis Backnang-Schwäbisch Gmünd wird sich mit der Wahl im September viel ändern. Zwei langjährige Abgeordnete von CDU und SPD treten nicht mehr an. Es gibt neue Gesichter.  mehr...

Aalen-Heidenheim

Seit 1965 nur Direktmandate für die CDU Bundestagswahl 2021 in Baden-Württemberg: Wahlkreis 270 - Aalen-Heidenheim

Bisher war es eine klare Sache: Seit 1965 gingen alle Direktmandate bei Bundestagswahlen an die CDU. Bleibt das auch so? Die SPD hofft auf einen Stimmungsumschwung.  mehr...

Ulm

Direktmandat: Grün statt Schwarz? Bundestagswahl 2021 in Baden-Württemberg: Wahlkreis 291- Ulm

Jahrzehntelang dominierte die CDU den Wahlkreis Ulm. Geht es nach den Grünen, soll sich das bei der Bundestagswahl ändern. Bereits in der Landtagswahl konnte die Partei punkten.  mehr...

Baden-Württemberg

Ausgangslage, Herausforderungen und Kandidierende Bundestagswahl 2021 in Baden-Württemberg: Die Wahlkreise im Check

Was sind die wichtigsten Fragen im Wahlkreis? Wer kandidiert hier direkt und wer hatte bei der vergangenen Bundestagswahl die Nase vorn? Dies und mehr hier im SWR Wahlkreischeck.  mehr...