STAND


Entscheidung gefallen: Ulm spielt auf Schalke. Das Spiel in der zweiten Runde um den DFB-Pokal findet am 22. Dezember (18:30 Uhr) in Gelsenkirchen statt. Damit verzichtet Regionalligist SSV Ulm 1846 Fußball auf sein Heimrecht und spielt im Stadion von Bundesligist Schalke 04. Die Infrastruktur sei dort besser geeignet, das Hygienekonzept umzusetzen. Dieser von den Ulmern angestrebten Regelung hat laut einem Sprecher des Ulmer Vereins der DFB zugestimmt. Zumal es im Donaustadion im Falle eines Wintereinbruchs keine Rasenheizung gibt. Der FC Schalke 04 habe dem Verein dafür eine schriftliche Zusage für ein Testspiel gegeben, das nach der Pandemie im Ulmer Donaustadion stattfinden soll. 

STAND
AUTOR/IN