auf dem Gehwerk parkende Autos auf beiden Straßenseiten (Foto: SWR, Maja Nötzel)

Land hebt Gebühren-Deckelung auf

Anwohnerparken in Ulm bald deutlich teurer

STAND

Autobesitzer müssen für ihren Anwohner-Parkausweis bald tiefer in die Tasche greifen. Das Land hat die Deckelung der Gebühren aufgehoben. In Ulm könnten sie sich verzehnfachen.

200 Euro pro Jahr könnte ein Anwohner-Parkausweis in Ulm demnächst kosten. Das hat der Chef-Verkehrsplaner der Stadtverwaltung, Michael Jung, im Interview mit dem SWR mitgeteilt. Das ist aber noch nicht das Ende der Fahnenstange: In den kommenden Jahren könnte die Gebühr schrittweise bis auf 300 Euro klettern. Bisher hatte sie das Land Baden-Württemberg gedeckelt, auf maximal gut 30 Euro, umgerechnet etwas mehr als acht Cent am Tag. Nach Ansicht des Verkehrsplaners völlig an der Realität vorbei.

Ulm

Einheitliche Tarife Neue Gebühren: Parken in Ulm wird teurer

Das Parken in Ulm an öffentlichen Straßen und Plätzen wird ab September teurer und kostet überall gleich viel. Die Stadt verfolgt mit der Preiserhöhung vor allem ein Ziel.  mehr...

Anwohner-Parkausweis bedeutet kein Recht auf Stellfläche

Die Parkgebühren in Ulm steigen, aber eines bleibt gleich: Die Anwohnerinnen und Anwohner haben keinen Anspruch auf einen Parkplatz. In Ulm werden auch künftig nur wenige kleine Zonen fürs Anwohnerparken reserviert. In den übrigen Zonen kann man entweder gegen Entgelt parken oder mit Anwohner-Parkausweis, erklärt Verkehrsplaner Michael Jung. Bekannt, aber unverändert wichtig: Der Ausweis muss deutlich sichtbar hinter der Windschutzscheibe liegen.

Gebühren fürs Falschparken bleiben in Ulm gleich

Was sich in Ulm trotz der teureren Anwohner-Parkausweise nicht ändern wird: Die Gebühren fürs Falschparken. Die Stadtverwaltung werde kontrollieren wie bisher, stellt Michael Jung klar. Wer sein Auto unberechtigt abstellt, bekommt einen Strafzettel. Und der ist so teuer wie bisher.

Baden-Württemberg

Landesregierung gibt grünes Licht Anwohner-Parken in Baden-Württemberg wird wohl deutlich teurer

Die Städte in Baden-Württemberg können die Gebühr für das Anwohner-Parken künftig deutlich anheben. Die Landesregierung hat jetzt eine Verordnung dazu beschlossen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN