STAND

Der große Andrang an der Corona-Schnelltest-Stelle in Schwäbisch Gmünd (Ostalbkreis) hat am Mittwochnachmittag zu Verkehrsbehinderungen im Stadtgebiet geführt. Inzwischen gibt es eine zweite Station.

Staus gab es laut Polizei vor allem auf der Weißensteiner Straße. Am frühen Nachmittag warteten rund hundert Menschen vor der Teststelle des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) dort, so ein Sprecher. Der Andrang hatte allerdings den Verkehr im weiten Umkreis zum Erliegen gebracht. Zuerst hatte die "Gmünder Tagespost" darüber berichtet.

Am frühen Nachmittag warteten rund hundert Menschen vor der DRK-Teststelle (Foto: onw-images/Christian Wiediger)
Am frühen Nachmittag warteten rund hundert Menschen vor der Teststelle in Schwäbisch Gmünd. onw-images/Christian Wiediger

Am Mittwochnachmittag nahm im Schießtal eine zweite Corona-Teststelle in Schwäbisch Gmünd den Betrieb auf. Vor den Feiertagen wollen viele Menschen noch die Möglichkeit zu kostenlosen Corona-Schnelltest nutzen.

Mehr zum Thema

Ulm

Großes Interesse in der Region Termine für Corona-Schnelltests rund um Ulm knapp

Viele wollen über Weihnachten ihre Familie besuchen - und dabei mit einem Corona-Schnelltest auf Nummer sicher gehen. Aber dafür einen Termin rund um Ulm zu bekommen, ist gar nicht so einfach.  mehr...

Heidenheim

Lange Schlangen auf dem Parkplatz der Johanniter Unfallhilfe Schnelltests der Johanniter Heidenheim sehr gefragt

Weihnachten steht vor der Tür - eigentlich will man da ja seine Lieben sehen. Die Johanniter in Heidenheim haben deswegen am Samstagnachmittag Corona-Schnelltests angeboten.  mehr...

Schwäbisch Gmünd

Ostwürttemberg und Region Donau-Iller Coronavirus: Hier können Sie vor Weihnachten einen Schnelltest machen lassen

Viele wollen Weihnachten mit der Familie feiern. Das Land stellt dazu 80.000 Corona-Schnelltests zur Verfügung. Auch rund um Ulm, im Kreis Heidenheim und dem Ostalbkreis können sich Interessierte testen lassen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN