STAND

Das Bundeswehrkrankenhaus (BWK) in Ulm behandelt mittlerweile vier Covid-19-Erkrankte aus Frankreich. Die Bundeswehr hatte die Patienten nach Ulm gebracht, weil die Kliniken im Elsass überlastet sind.

Drei der schwerkranken Patienten müssen laut BWK auf der Intensivstation beatmet werden. Ein Transportflugzeug der Bundeswehr hatte am Sonntag Patienten von Straßburg nach Stuttgart geflogen. Die Franzosen wurden anschließend zum Bundeswehrkrankenhaus nach UIm gebracht. Ein Patient, der vor rund einer Woche aufgenommen wurde, wird dagegen nicht mehr intensivmedizinisch betreut. Das BWK hatte vor Kurzem angekündigt, die Zahl der Intensivbetten zu erhöhen. Notfalls stünden vier Stationen mit 44 Betten bereit, um Covid-19-Patienten aufzunehmen, so ein Sprecher.

Verteidigungsministerin: Wir stehen unseren Freunden bei

"Frankreich braucht jetzt unsere Hilfe. Und natürlich stehen wir unseren Freunden bei", sagte Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU). Sie habe deshalb mit ihrer französischen Amtskollegin Florence Parly die Übernahme der Patienten vereinbart. Am Samstag hatte die Luftwaffe bereits sechs Patienten in Italien abgeholt und nach Nordrhein-Westfalen gebracht. In deutschen Kliniken sind - anders als in Italien - derzeit noch ausreichend Kapazitäten vorhanden, um Menschen zu versorgen, die unter der Lungenkrankheit leiden und auf künstliche Beatmung angewiesen sind.

Elsass am Limit der Kapazitäten

Wie ein Sprecher der Luftwaffe berichtete, ist ein weiterer Flug ins norditalienische Bergamo geplant. Das Elsass ist von der Corona-Pandemie besonders schwer betroffen und gilt laut Robert-Koch-Institut als Risikogebiet. Im Uniklinikum in Straßburg sollen dramatische Zustände herrschen, das wurde diese Woche bekannt.

Nach dem Bericht des Instituts für Katastrophenmedizin Straßburger Uniklinik reagiert: Altersgrenze nicht allein entscheidend

Die Uniklinik Straßburg hat einem Bericht des Instituts für Katastrophenmedizin widersprochen. Darin hatte es geheißen, dass Corona-Patienten über 80 Jahre seit Tagen nicht mehr beatmet würden.  mehr...

Offenbar Anfragen aus Frankreich Hilft die deutsch-französische Brigade im Elsass?

Im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie soll Frankreich um Bundeswehr-Hilfe gebeten haben. Dabei könnten etwa Soldaten der deutsch-französische Brigade aus Müllheim ins Spiel kommen.  mehr...

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Kinder- und Jugendarbeit soll schrittweise wieder anlaufen

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Lockerungen zusammen.  mehr...

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie kann ich mich schützen? Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz  mehr...

STAND
AUTOR/IN