STAND

Der Neu-Ulmer Allgemeinarzt Christian Kröner hat sich in der ZDF-Sendung "Markus Lanz" für Corona-Impfungen bei Kindern ausgesprochen. Er rechne damit, dass im Sommer damit begonnen werden könne.

Der Allgemeinarzt geht davon aus, dass bei Kindern in Deutschland das Vakzin von Biontech zum Einsatz kommen werde. Die Pharmaunternehmen Biontech und Pfizer hatten bei der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) die Zulassung ihres Corona-Impfstoffs für Kinder und Jugendliche von zwölf bis 15 Jahren beantragt. Eine Studie habe die Sicherheit und Wirksamkeit des Vakzins bestätigt. Kröner befürchtet allerdings, dass nicht genügend Impfstoff zu Verfügung stehen könnte.

"Es gibt keinen Grund, Kinder nicht zu schützen."

Der Annahme, dass eine Impfung für Kinder und Jugendliche nicht zwingend notwendig sei, weil sie in der Regel nicht schwer am Coronavirus erkrankten, widersprach der Neu-Ulmer Arzt. Er ist auch Lehrbeauftragter der Universität Ulm für das Fach Allgemeinmedizin.

In England gebe es Selbsthilfegruppen für Kinder, die nach einer Corona-Infektion unter Langzeitfolgen litten. "Das ist nicht so selten, wie man glaubt", so Kröner. Valide Zahlen habe er nicht, die Selbsthilfegruppen hätten aber tausende Mitglieder.

Christian Kröner hat sich bei "Markus Lanz" für Corona-Impfungen auch für Kinder ausgesprochen. (Archivbild) (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Stefan Puchner)
Christian Kröner hat sich bei "Markus Lanz" für Corona-Impfungen auch für Kinder ausgesprochen. (Archivbild) picture alliance/dpa | Stefan Puchner

Biontech-Studie weist auf hohe Wirksamkeit bei Kindern hin

Laut einer US-amerikanischen Studie bietet die Biontech-Impfung bei Kindern einen hundertprozentigen Schutz. Auch wenn das Coronavirus für Kinder nicht so gefährlich sei, wie für alte Menschen, gebe es keinen Grund, Kinder nicht zu schützen. Kröner kritisierte in der ZDF-Sendung auch die politischen Entscheidungen. Er erkenne keine Langzeitstrategie der deutschen Politik, so der Allgemeinmediziner. Er könne darüber hinaus nicht verstehen, warum nicht viel früher schon ein Konzept erarbeitet und umgesetzt wurde, mit dem Kinder in Schulen geschützt werden - entsprechende Luftfilter gebe es.

Taugt die Herdenimmunität als Argument? Corona-Impfung für Kinder: Darum hält ein Reutlinger Arzt davon wenig

In Kanada haben die Corona-Impfungen für Kinder ab 12 Jahren begonnen. Und auch in den USA könnte es in wenigen Tagen losgehen. Ein Reutlinger Kinderarzt hält davon wenig.  mehr...

Kröner hatte Ende Dezember des vergangenen Jahres Bekanntheit erlangt, als er sich mit einem Facebook-Post an Verschwörungstheoretiker und Corona-Leugner wendete. Später beklagte er öffentlich die Verschwendung von Impfstoff.

Das könnte Sie auch interessieren

Neu-Ulm

Mit Humor gegen Verschwörungstheorien Corona-Infozettel von Neu-Ulmer Arzt geht viral

Der Neu-Ulmer Hausarzt Christian Kröner ist über Nacht bundesweit bekannt geworden - und zwar durch einen humorvollen Facebook-Post zum Dauerthema Corona.  mehr...

Ulm, Schwäbisch Gmünd, Heidenheim, Aalen, Neu-Ulm

Das Coronavirus und die Folgen für die Region Ulm und Ostwürttemberg Live-Blog zum Coronavirus: Zusätzlicher Impfstoff für den Kreis Heidenheim

Welche Auswirkungen hat das Coronavirus auf den Alltag rund um Ulm, Neu-Ulm, Heidenheim, Aalen und Schwäbisch Gmünd? In unserem Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen zusammen.    mehr...

Vakzin für 12- bis 15-Jährige Biontech/Pfizer beantragen Impfstoff-Zulassung für Kinder und Jugendliche

Der Mainzer Impfstoffhersteller Biontech und sein US-Partner Pfizer haben nach eigenen Angaben die Zulassung ihres Corona-Vakzins in der EU für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren beantragt.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN