STAND

Die Bundeswehr plant mit 13 Soldatinnen und Soldaten die Behandlung von Corona-Kranken in Indien zu unterstützen. Leitverband soll dabei das Sanitätsregiment 3 aus Dornstadt (Alb-Donau-Kreis) sein.

Video herunterladen (4,4 MB | MP4)

Koordiniert wird der Einsatz vom Sanitätsdienst der Bundeswehr in Koblenz. Noch sei unklar, wie viele Kräfte zur Unterstützung nach Indien entsandt werden sollen. Das deutsche Kontingent der Soldatinnen und Soldaten liegt bei 13. Nach SWR-Informationen kommen derzeit sieben davon aus Dornstadt, drei aus Koblenz, die übrigen aus Köln, Hamburg und Feldkirchen. Die Beteiligten kamen im Laufe des Freitags in Dornstadt zusammen und wurden für Indien eingekleidet und - unter anderem mit Sonnen- und Insektenschutz - ausgerüstet werden. Von Dornstadt aus fuhren sie um Mitternacht nach Köln. Am Samstagmorgen um halb zehn ging es dann nach Neu-Delhi.

Die Sauerstoff-Aufbereitungsanlage (Foto: Sanitätsdienst Bundeswehr)
Der Einsatz der Bundeswehr umfasst auch den Betrieb einer solchen Sauerstoff-Aufbereitungsanlage Sanitätsdienst Bundeswehr

Personal und Material kommen aus mehreren Bundesländern. Der Einsatz umfasst etwa den Betrieb einer Sauerstoff-Aufbereitungsanlage. Diese kommt aus der Nähe von Hannover. Sie soll kommende Woche nach Indien verlegt werden.

Indien benötigt dringend Sauerstoff

Fehlender Sauerstoff ist in Indien eins der größten Probleme. Am Freitag meldeten die indischen Gesundheitsbehörden erneut einen weltweiten Höchstwert an Neuinfektionen. 386.452 Menschen infizierten sich demnach neu mit dem Coronavirus. Die Soldatinnen und Soldaten, die nach Indien aufbrechen, sollen daher nach bisherigen Erkenntnissen geimpft sein.

Ulm, Schwäbisch Gmünd, Heidenheim, Aalen, Neu-Ulm

Das Coronavirus und die Folgen für die Region Ulm und Ostwürttemberg Live-Blog zum Coronavirus: Kreis Neu-Ulm lockert möglicherweise

Welche Auswirkungen hat das Coronavirus auf den Alltag rund um Ulm, Neu-Ulm, Heidenheim, Aalen und Schwäbisch Gmünd? In unserem Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen zusammen.    mehr...

Corona-Pandemie Indien meldet neuen Höchststand

Die Behörden in Neu-Delhi melden erneute Höchststände bei Neuinfektionen und Toten. Ein erstes Flugzeug mit Hilfsgütern aus den USA soll im Laufe des Tages landen. Die Bundeswehr …  mehr...

Neue Corona-Mutation Wie gefährlich ist die indische Variante?

Mehr als 300.000 Corona-Neuinfektionen täglich - die Lage in Indien ist dramatisch. Welche Rolle spielt eine dort aufgetauchte neue Variante und wie gefährlich ist sie? Anja Marti…  mehr...

Ulm

Gespräch mit Schulleiter Holger Nagel So geht es der indischen Partnerschule des Heidenheimer Hellenstein-Gymnasiums

Indien leidet besonders unter der Corona-Pandemie. Fast 380.000 Neuinfektionen sind am Donnerstag gemeldet worden. Das Hellenstein-Gymnasium in Heidenheim hat engen Kontakt zu einer Partnerschule in Mumbai.  mehr...

Stuttgart

Mutante mehrfach nachgewiesen Erster Fall von Corona-Mutation aus Indien bereits im Februar in Baden-Württemberg

In Stuttgart ist die indische Mutante des Coronavirus nachgewiesen worden: Laut Gesundheitsamt bei einem Mann, der bereits Ende Februar aus Indien nach Stuttgart gezogen war.  mehr...

STAND
AUTOR/IN