STAND

Im Landkreis Donau-Ries sind zunehmend auch Kinder mit dem Coronavirus infiziert. In der Kreistagssitzung am Montagvormittag nannte Landrat Stefan Rößle Zahlen. Demnach gibt es im Landkreis Donau-Ries derzeit an sechs Schulen einen Corona-Ausbruch. Das heißt, es sind jeweils mehr als zwei Schülerinnen und Schüler infiziert. Insgesamt 37 Klassen sind in Quarantäne – außerdem sechs Kitagruppen. Besondere Sorge bereitet Landrat Rößle, dass auch bei Kindern Infektionen mit Virusvarianten festzustellen seien.

STAND
AUTOR/IN