Contergan Ambulanz (Foto: SWR, SWR)

60 Jahre nach Arzneimittelskandal

RKU in Ulm: Contergan-Sprechstunde für Betroffene

STAND

Betroffene des sogenannten Contergan-Skandals leiden an Spätschäden durch die damals von dem Arzneimittel verursachten Fehlbildungen. Am RKU in Ulm wird Patienten geholfen.

60 Jahre ist es jetzt her, dass das Beruhigungsmittel Contergan in Deutschland vom Markt genommen wurde. Im ersten Drittel der Schwangerschaft eingenommen, konnte das Mittel zu schweren Missbildungen führen - fehlende oder verkürzte Gliedmaßen zum Beispiel. Lag der Fokus der Therapie in der Kindheit und Jugend der Geschädigten noch darauf, ein möglichst selbstständiges Leben zu ermöglichen, müssen heute teilweise dadurch entstandene Gelenkschäden behandelt werden. In den Rehabilitationskliniken Ulm (RKU) gibt es dafür eine spezielle Sprechstunde.

Video herunterladen (7,2 MB | MP4)

Auch mehrfacher Oympiasieger in der Contergan-Sprechstunde

Einer der Patienten, die die Contergan-Sprechstunde besuchen, ist Thomas Kurfeß. Die Arme des 59-Jährigen sind durch das Medikament verkürzt. Probleme hat er vor allem mit dem gesamten Wirbelbereich, der sich in den vergangenen drei Jahren stark verschlechtert hat.

Contergan-Betroffener Thomas Kurfeß (Foto: SWR)
Contergan-Betroffener Thomas Kurfeß

"Ich habe da früher nie groß Probleme gehabt. Habe auch viel Sport gemacht, in dem Sinn. Aber jetzt, in letzter Zeit, merke ich das extrem."

Viel Sport - das bedeutet im Fall von Thomas Kurfeß: Profisport. Fünf Paralympics-Teilnahmen, vier Goldmedaillen. Mehrere Welt- und Europameistertitel. Heute spielt und trainiert er beim TSV Blaustein. Damit er das auch weiter tun kann, besucht er die Contergan-Sprechstunde. Denn bei Contergan-Geschädigten treten mit zunehmendem Alter orthopädische Probleme auf, erklärt Oberärztin Rita Taurman.

Oberärztin Rita Taurman (Foto: SWR)
Oberärztin Rita Taurman arbeitet in der Contergan-Sprechstunde der Rehabilitationskliniken Ulm

"Als die Contergan-Tragödie sich anbahnte, da waren die Kinder ja noch sehr klein. Da hat man geschaut: Was ist möglich? Was kann man an Orthetik und Prothetik machen, um möglichst die Selbstständigkeit zu fördern. Da hat man auch unphysiologische Bewegungen gemacht."

Mit dem Älterwerden benötigen Contergan-Betroffenen andere Hilfe

Mit dem Älterwerden treten andere Schwierigkeiten auf. So stünden jetzt eher degenerative Erscheinungen, Verschleißerscheinungen und Überlastungsprobleme der Patienten im Vordergrund, so die Oberärztin. Wer als Kind beispielsweise gelernt hat, mit den Füßen zu schreiben, sich anzuziehen und zu essen, der wird zwar selbstständig, belastet die Beine aber ein Leben lang unergonomisch. In der Sprechstunde werden dann interdisziplinär Therapieansätze gesucht: Physiotherapie, Schmerztherapie, möglicherweise auch der Rat zu Operationen. Und zwar von Medizinern und Medizinerinnen, die sich mit Contergan-Schädigungen auskennen. Solche Fachkenntnis ist keine Selbstverständlichkeit, weiß Thomas Kurfeß aus eigener Erfahrung. Er ist froh über die Contergan-Sprechstunde, denn bisher habe er nie so richtige Ansprechpartner gehabt. Das RKU mit seiner Sprechstunde sei da ein Stützpunkt.

"Das gehört meiner Meinung nach fast noch mehr ausgebaut. Nicht nur auf orthopädischer Schiene, sondern auch auf andere Erkrankungen oder Probleme, die man mit der Behinderung bekommt."

Contergan-Ambulanz in Ulm wichtige Anlaufstelle

Rund 20 Patientinnen und Patienten besuchen die Contergan-Sprechstunde in Ulm. Bundesweit sind laut Contergan-Stiftung rund 5.000 Kinder mit Missbildungen zur Welt gekommen, 40 Prozent starben bereits im Säuglingsalter. Die Geschädigten leben nicht nur mit sichtbaren Behinderungen wie verkürzten Gliedmaßen - durch Contergan können auch innere Organe, Blutgefäße oder Nervenbahnen fehlgebildet sein. Zum 60. Jahrestag der Marktrücknahme im November entschuldigte sich die Herstellerfirma Grünenthal bei den Geschädigten. Das löst bei Thomas Kurfeß gemischte Gefühle aus. Früher habe er sich darüber keine Gedanken gemacht. Einen Sinn sieht er in der späten Entschuldigung nicht, sie hätte früher kommen müssen.

Contergan-Sprechstunde in Ulm jeden letzten Mittwoch im Monat

Sein Fokus liegt darauf, weiterhin gesund, selbstständig und fit zu bleiben. Ein Ziel, das die Contergan-Sprechstunde für möglichst viele Patientinnen und Patienten bis ins hohe Alter erreichen will. Die Contergan-Sprechstunde an den RKU findet jeden letzten Mittwoch im Monat statt. Dafür ist eine Anmeldung nötig.

Mehr zum Thema

Matthias Berg, contergangeschädigter Motivationscoach

Matthias Berg ist contergangeschädigt. Lange hat er darunter gelitten, bis er zu einem Schlüsselerlebnis im Zug kam. Er änderte sein Leben und ist jetzt ein gefragter Motivationscoach für Sportler.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

1961 Der Contergan-Skandal kommt ins Rollen

Der Rechtsanwalt Karl-Hermann Schulte-Hillen und der Arzt Widukind Lenz decken den Zusammenhang auf zwischen Contergan und Fehlbildungen bei Tausenden Kindern.  mehr...

STAND
AUTOR/IN