STAND

Die Einwohner von Steinheim (Kreis Heidenheim) haben am Sonntag entschieden: Die Planung des umstrittenen Solarparks kann weitergehen.

Der Solarpark in Steinheim am Albuch im Kreis Heidenheim kann weiter geplant werden. In einem Bürgerentscheid am Sonntag sprachen sich mehr als 60 Prozent der Wähler gegen ein Ende des Verfahrens aus. Die notwendige Mindestanzahl für eine Entscheidung wurde deutlich überschritten. Insgesamt gaben mehr als 47 Prozent der Steinheimer ihre Stimme ab.

Luftaufnahme Kuepfendorf 1, Luftaufnahme in Ost-West-Ausrichtung  (Foto: Markus Westhäuser )
Die Planungen zum umstrittenen Solarpark in Steinheim (Kreis Heidenheim) können weitergehen. Markus Westhäuser

In den drei Wahllokalen galten wegen der Corona-Pandemie strenge Sicherheits- und Hygienevorschriften. Bürger konnten sich auch per Brief an dem Bürgerentscheid beteiligen.

Kritiker: Äcker und Wiesen müssen geopfert werden

Ein privater Investor will beim Weiler Küpfendorf auf einer Fläche von rund 20 Hektar eine Photovoltaikanlage bauen. Der Gemeinderat hatte im Herbst vergangenen Jahres die Planungen dafür auf den Weg gebracht.

Die Luftaufnahme zeigt den Steinheimer Weiler Küpfendorf. Auf der Fläche rechts oben im Bild soll der Solarpark gebaut werden.  (Foto: Lilian Schultz)
Die Luftaufnahme zeigt den Steinheimer Weiler Küpfendorf. Auf der Fläche rechts oben im Bild soll der Solarpark gebaut werden. Lilian Schultz

Kritiker beklagen, dass für den Solarpark Äcker und Wiesen geopfert werden sollen. In einer Informationsveranstaltung, die per Video im Internet übertragen wurde, hatten Bauherr und Bürgerinitiative vor dem Entscheid ihre Argumente für und gegen den Bau äußern können.

Bürgermeister Holger Weise: "Alternative Energie" oder "Eingriff in die Landschaft" Bürgerentscheid über Solarpark in Steinheim

Die Einwohner von Steinheim (Kreis Heidenheim) können am Sonntag über den Bau eines umstrittenen Solarparks abstimmen. Das ist gar nicht so leicht in Corona-Zeiten, sagt Bürgermeister Weise.  mehr...

Woanders – nicht vor der eigenen Haustür Kommentar: Votum gegen Solarpark im Alb-Donau-Kreis

In Laichingen haben Bürger gegen einen Solarpark gestimmt, weil dann Ackerflächen fehlen. Ein Scheinargument und falsches Signal, meint SWR-Umweltredakteur Dominik Bartoschek.  mehr...

STAND
AUTOR/IN