Die Autos auf einem Autotransporter sind am Donnerstagabend vollständig ausgebrannt. (Foto: Ralf Zwiebler)

Brandursache: Defekte Achse in Anhänger

B28 bei Blaubeuren: E-Autos auf Transporter brennen aus

STAND

Auf der B28 nahe Blaubeuren (Alb-Donau-Kreis) ist am Donnerstagabend ein Autotransporter in Brand geraten. Zwei Elektro- und zwei Hybridfahrzeuge brannten laut Polizei komplett aus.

Ein Autotransporter mit insgesamt sieben Neuwagen hat am Donnerstag gegen 18:30 Uhr auf der B28 nahe Blaubeuren-Altental (Alb-Donau-Kreis) Feuer gefangen. Zwei Elektro- und zwei Hybridfahrzeuge auf dem Anhänger brannten Polizeiangaben zufolge komplett aus.

Video herunterladen (3,3 MB | MP4)

Brennender Autotransporter in Blaubeuren: Schaden bei 150.000 Euro

Nach ersten Ermittlungen der Polizei ging das Feuer von einem technischen Defekt in den Achsen des Anhängers aus. Durch den Brand entstand ein Schaden von mindestens 150.000 Euro, teilte die Polizei am Freitagvormittag mit. Die Blaubeurer Feuerwehr war mit 35 Einsatzkräften und zehn Fahrzeugen vor Ort. Sie musste zum Löschen eine 500 Meter lange Schlauchleitung vom Fluss Blau zum Brandort legen, weil der brennende Autotransporter ausgerechnet die Zufahrt zu einem Kalkwerk mitsamt einer Löschwasserleitung versperrt hatte.

Lkw-Fahrer leicht verletzt

Der Fahrer, der in Richtung Blaubeuren unterwegs war, erlitt leichte Verbrennungen beim Versuch, die Fahrzeuge vom doppelstöckigen Transporter zu retten. Andere Verkehrsteilnehmer hatten ihn auf den Brand auf seinem Hänger aufmerksam gemacht.

Die B28 war wegen der Bergungsarbeiten zwischen dem Blaubeurer Ortsteil Gerhausen und Blaustein-Arnegg bis nach Mitternacht voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Brennende Elektrofahrzeuge in Blaubeuren: Feuerwehr kühlt Akkus der E-Autos

Aus Sicherheitsgründen werden die Akkus der neuen Fahrzeuge über zwei Tage hinweg in einem mit Wasser gefüllten Containerfahrzeug von der Feuerwehr gekühlt. Nach Angaben der Feuerwehr Blaubeuren besteht die Gefahr, dass sich die Akkus immer wieder neu erhitzen.

Lkw-Fahrer hatte Geburtstag: Feuerwehr überreicht Geschenk

Der Transporter hatte sich ausgerechnet am dreißigsten Geburtstag des Lkw-Fahrers entzündet. Dabei hatte sich der Mann schon den ganzen Tag darauf gefreut, zum Feierabend mit bayerischem Bier anzustoßen. Das hat auch die Feuerwehr mitbekommen — und machte ihm nach all der Aufregung eine Freude: Betreuer der Jugendfeuerwehr überreichten dem Unglücksraben einen Schlüsselanhänger und ein Duschgel mit Feuerwehr-Aufdruck sowie eine Flasche bayerisches Bier.

Weitere Unfälle und Brände in der Region

Maselheim

60-Tonnen-Fahrzeug kippt kopfüber in Bach Maselheim: Umgekippter Autokran aus Graben gehoben

Der bei Maselheim umgekippte Autokran ist geborgen worden. Zwei Kräne haben ihn aus dem Graben gehoben. Die Behinderungen auf der Straße dauerten viele Stunden lang.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Neu-Ulm

Lkw bremste wegen eines Polizeieinsatzes Lkw-Unfall mit zwei Verletzten auf der B10 in Neu-Ulm

Bei einem Unfall auf der B10 in Neu-Ulm sind am Morgen zwei Menschen verletzt worden. Laut Polizei hatte der vordere Lkw gebremst, weil mehrere Polizeiautos entgegenkamen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Mutlangen

Großeinsatz der Feuerwehr Garagenbrand in Mutlangen - Sachschaden sechsstellig

Großeinsatz der Feuerwehr am Montagnachmittag in Mutlangen - dort ist die Garage eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten. Der Sachschaden wird auf einen sechsstelligen Bereich geschätzt.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR