Brandwache der Feuerwehr beendet

Brand in Nersingen: Keine giftigen Gase ausgetreten

STAND
AUTOR/IN
Carola Kührig
Carola Kührig (Foto: SWR, SWR - Alexander Kluge)

Die Feuerwehr hat am Donnerstagnachmittag ihre Brandwache in einer Gießerei in Nersingen (Kreis Neu-Ulm) beendet. Der Brand sei vollständig gelöscht, es seien keine giftigen Gase ausgetreten.

Video herunterladen (2,9 MB | MP4)

In einem Chemielager der Gießerei hatte es am Mittwochnachmittag eine chemische Reaktion gegeben. Es brach ein Feuer aus. Etwa 170 Einsatzkräfte waren wegen des Brandes in dem betroffenen Industriegebiet in Nersingen-Straß. Fünf Menschen erlitten eine Rauchgasvergiftung, zwei von ihnen kamen in eine Klinik. Auch am Donnerstagmorgen musste noch nachgelöscht werden.

Feuer in Nersingen mit Sand und Pulverlöscher bekämpft

Gelagertes Natrium sei mit Feuchtigkeit in Kontakt gekommen, dadurch sei der Brand entstanden, hieß es. Es entwickelte sich starker Rauch. Um das Feuer zu löschen, wurden Sand und Pulverlöscher eingesetzt. Natrium könne nicht einfach mit Wasser gelöscht werden, erklärte Fachkreisbrandmeister Michael Ebner bei einer Pressekonferenz am Mittwochnachmittag.

Keine giftigen Gase nach Feuer in Chemielager in Nersingen

Die Feuerwehr war nach dem Ausbruch des Brandes mit Messwagen unterwegs. Auch ein Polizeihubschrauber und Drohnen flogen über das Gebiet. Erste Messungen ergaben damals, dass keine Gefahr für Umwelt und Menschen besteht. Auch nach dem Ende des Einsatzes am Donnerstagnachmittag hieß es seitens der Feuerwehr, es seien keine giftigen Gase ausgetreten.

Ein Brand im Gewerbegebiet Nersingen-Straß im Kreis Neu-Ulm verursachte Sperrungen und großräumige Umleitungen.  (Foto: Ralf Zwiebler)
Ein Brand im Gewerbegebiet Nersingen-Straß im Kreis Neu-Ulm verursachte Sperrungen und großräumige Umleitungen. Ralf Zwiebler

Nach dem Ausbruch des Brandes am Mittwochnachmittag waren Anwohnerinnen und Anwohner in Nersingen-Strass gebeten worden, sicherheitshalber Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Das Könnte Sie auch interessieren

Westhausen

Angrenzende B29 war mehrere Stunden gesperrt Millionenschaden nach Brand im Gewerbegebiet von Westhausen

In einem Firmenkomplex in Westhausen (Ostalbkreis) ist am Freitag bei einem Brand ein Millionenschaden entstanden. Zunächst war auch vor giftigem Rauch gewarnt worden.  mehr...

Günzburg

Ursache für Feuer noch unklar 500.000 Euro Schaden bei Brand in Günzburger Betrieb

Bei einem Brand in einem metallverarbeitenden Betrieb in Günzburg ist laut Polizei ein Schaden von einer halben Million Euro entstanden. Das Feuer war am frühen Dienstagmorgen ausgebrochen.  mehr...

Öhringen

Großeinsatz mit Warnmeldung Lagerhallenbrand in Öhringer Gewerbegebiet

In Öhringen (Hohenlohekreis) hat am Nachmittag eine Lagerhalle in einem Gewerbegebiet gebrannt. Der Sachschaden ist hoch.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn