Der Ludwigsfelder Baggersee ist im Sommer meist gut besucht. (Foto: SWR, Katja Stolle-Kranz)

Gesundheitsamt warnt

Neu-Ulm: Verdacht von Blaualgen im Ludwigsfelder Baggersee bestätigt

STAND
ONLINEFASSUNG
Carola Kührig
Carola Kührig (Foto: SWR, SWR - Alexander Kluge)

Ein Labor hat den Verdacht auf Blaualgenbefall am Ludwigsfelder Baggersee bestätigt. Das Landratsamt Neu-Ulm warnt weiter vor dem Baden im betroffenen See.

Am Badesee im Neu-Ulmer Stadtteil Ludwigsfeld stehen Warnschilder. Ende voriger Woche hatte sich bei einer Inspektion des Gewässers der Verdacht auf Blaualgenbefall ergeben. Am Ludwigsfelder Baggersee wurden Proben genommen. Ein Labor bestätigte nun, dass es sich tatsächlich um Blaualgen handelt.

Luftbild von See: Es besteht der Verdacht von Befall mit Blaualgen - Im Ludwigsfelder Baggersee (Kreis Neu-Ulm) soll vorerst nicht mehr gebadet werden. (Foto: z-media Ralf Zwiebler)
Verdacht von Befall mit Blaualgen: Im Ludwigsfelder Baggersee (Kreis Neu-Ulm) soll vorerst nicht mehr gebadet werden. z-media Ralf Zwiebler

Ludwigsfelder Badesee ist nicht gesperrt

Der See ist zwar nicht gesperrt, allerdings könnte Baden oder Schwimmen im See Folgen haben, denn Blaualgen produzieren eine Reihe von giftigen Stoffen. Sie können Hautreizungen, Übelkeit, Durchfall und Atemprobleme verursachen, vor allem, wenn Badegäste das Wasser schlucken. Besonders Kinder sollten dem Wasser fernbleiben. Für Haustiere können Blaualgen lebensgefährlich sein, so die Behörde.

Laut Landratsamt wird die Wasserqualität aller Badeseen im Kreis Neu-Ulm regelmäßig kontrolliert. Noch Mitte August hatte der Ludwigsfelder Baggersee eine einwandfreie Badegewässer-Qualität, so die Mitteilung. Aufgrund des Blaualgenverdachts wird nun eine weitere Probe entnommen.

Blaualgen vermehren sich stark bei hohen Lufttemperaturen

Blaualgen sind Bakterien, die fast in allen Gewässern vorkommen und bei normaler Konzentration ungefährlich sind. Wenn sie sich stark vermehren, können sie jedoch gefährlich werden. Und sie vermehren sich insbesondere bei hohen Lufttemperaturen.

Mehr zur Qualität in Gewässern

Heilbronn

Wasserqualität in den meisten Seen in Heilbronn-Franken aber noch gut Wegen Hitze: Immer mehr Blaualgen in Badeseen

Am Donnerstag wird es auch in Heilbronn-Franken sehr warm. In Freibädern und an Badeseen werden viele Besucher erwartet - doch nicht überall stimmt die Wasserqualität.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

Baden-Württemberg

Hitzewelle im Land Zu warme Gewässer machen Fischen in BW zu schaffen

Die Hitzeperiode der vergangenen Wochen hat die Gewässer im Land aufgeheizt. Die Wasserqualität bleibt gut - doch die Fischwelt leidet. Das kann getan werden.  mehr...

Baden-Württemberg

Hitze in Baden-Württemberg Trockenheit und Niedrigwasser: Was gegen Fischsterben zu tun ist

Durch Hitze und Trockenheit drohen immer mehr Gewässer in Baden-Württemberg auszutrocknen. Mit Folgen für die Artenvielfalt. Besonders die Dreisam bei Freiburg ist betroffen.  mehr...

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg