Papierlager eines Entsorgungsunternehmens aus Bächingen hat am Dienstagnachmittag gebrannt. (Foto: Markus Brandhuber)

Große Rauchsäule über Entsorgungsbetrieb

Brand in einem Altpapierlager in Bächingen

STAND

Ein Papierlager eines Entsorgungsunternehmens aus Bächingen hat am Dienstagnachmittag gebrannt. Verletzt wurde laut Polizei niemand. Eine Rauchsäule war weithin sichtbar.

In Bächingen im Kreis Dillingen ist am Dienstagnachmittag ein Papierlager eines Entsorgungsunternehmens in Brand geraten. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. Demnach war das Feuer gegen 20 Uhr gelöscht.

Schwierige Löscharbeiten für die Feuerwehr

Die Arbeiten seien schwierig gewesen, die Feuerwehrleute mussten das brennende Material ins Freie bringen. 300 bis 400 Kubikmeter Altpapier im Wert von rund 10.000 Euro waren in Flammen aufgegangen. Die Ursache war am Abend noch unklar, ein Fremdverschulden schloss die Polizei aber aus.

Rauchsäule des Brandes weithin sichtbar

Die Rauchsäule war weithin sichtbar. Ausgebrochen war der Brand an der Gemarkungsgrenze zwischen Bächingen im Kreis Dillingen und Sontheim im Kreis Heidenheim gegen 15 Uhr. Einem Zeitungsbericht zufolge hatte es in dem Entsorgungsbetrieb in der Vergangenheit schon öfter gebrannt.

STAND
AUTOR/IN
SWR