Ein Auto hat an einer Tankstelle in Ellwangen Feuer gefangen. Der Wagen brannte ab. (Foto: onw-images, Jason Tschepljakow)

Fahrer reagiert geistesgegenwärtig

Auto brennt an Tankstelle in Ellwangen

STAND

An einer Tankstelle in Ellwangen (Ostalbkreis) hat am Sonntagabend ein Autofahrer bemerkt, dass Rauch aus dem Motorraum kam. Der Mann schob das Auto noch rechtzeitig von den Zapfsäulen weg.

Am Neujahrsabend ist an einer Tankstelle in Ellwangen ein Auto ausgebrannt. Der Fahrer hatte laut Polizei bemerkt, dass Rauch aus dem Motorraum drang, als er gerade tanken wollte. Geistesgegenwärtig habe der Mann das Fahrzeug noch von den Zapfsäulen weggeschoben.

Auto auf Tankstellengelände vollständig ausgebrannt

Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, habe das Auto bereits vollständig gebrannt. Die Feuerwehr war mit sieben Einsatzfahrzeugen und 27 Feuerwehrleuten vor Ort, der Brand ist laut Polizei schnell gelöscht worden. Der Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Ulm

Rettungskräfte wieder stark gefordert Viele Brände zu Silvester zwischen Ostalb und Oberschwaben

Der Jahreswechsel 2022/23 war zwischen Ostwürttemberg und Oberschwaben wie vor Corona: Feuerwerk und uneingeschränktes Feiern waren wieder erlaubt. Die Folgen: Viele Brände und Verletzte.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Schwäbisch Gmünd

Stundenlange Löscharbeiten in Industriegebiet Hoher Schaden nach Brand in Schwäbisch Gmünd

Das Feuer in einem Gewerbegebiet in Schwäbisch Gmünd ist gelöscht. Laut Polizei hatte in der Nacht auf Donnerstag der Rohbau einer Firma im Ortsteil Bettringen gebrannt.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR