Bürgerinnen interviewen Bürgerinnen: Lucia Mohr und Sivani Rana aus Ehingen (Alb-Donau-Kreis) machen für ihren Podcast "Wohnen und Bauen" eine Umfrage auf der Straße und zeichnen die Antworten einer Passantin auf.  (Foto: SWR, Frank Wiesner)

ARD Themenwoche Stadt.Land.Wandel - Bürgerjournalismus an der Volkshochschule

Drei Podcasts für Ehingen

STAND
AUTOR/IN

Als einzige Volkshochschule im Land hat sich die VHS in Ehingen (Alb-Donau-Kreis) an den ARD-Hörpfaden beteiligt - ein Bürgerjournalismus-Projekt zur Themenwoche Stadt.Land.Wandel - unterstützt vom SWR Studio Ulm.

Drei Teams aus Ehingen stellen sich der Herausforderung: Der jüngste Teilnehmer ist 13 Jahren alt, der Älteste jenseits der 60. Jedes Team will einen Podcast herstellen für die ARD Themenwoche Stadt. Land. Wandel. Podcasts sind im Prinzip Radiobeiträge fürs Internet. „Bei der ARD-Themenwoche bieten Volkshochschulen Kurse an, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer untersuchen, wie sich bei ihnen in der Region Arbeiten, Wohnen und Zusammenleben verändern. Bei uns in der Region ist es die VHS in Ehingen.

Video herunterladen (12,4 MB | MP4)

Der Einstieg ins Reporterleben

Gut soll er werden, der Podcast. Die Teilnehmenden brennen förmlich darauf, loszulegen und mit ihren Aufnahmegeräten loszuziehen. Aber - erste Lektion: "Gut Podcast will Vorplanung haben".

Die Teilnehmer der ARD-Hörpfade, ein Projekt für Bürgerjournalismus im Rahmen der Themenwoche "Stadt.Land.Wandel.", diskutieren gemeinsam mit dem Mediencoach des SWR in Ulm Frank Wiesner (im Bildhintergrund mit Brille) die Themen und Texte für ihren Podcast. Die Podcasts der Teilnehmenden aus Ehingen sind zu hören unter klingende-landkarte.de  (Foto: SWR, Frank Wiesner)
Die Teilnehmenden der ARD-Hörpfade, ein Projekt für Bürgerjournalismus im Rahmen der Themenwoche "Stadt.Land.Wandel.", diskutieren gemeinsam mit dem Mediencoach des SWR in Ulm Frank Wiesner (im Bildhintergrund mit Brille) die Themen und Texte für ihre Podcasts. Frank Wiesner

Eine Gruppe hat festgestellt: Für die Jugendlichen im Stadtviertel Wenzelstein im knapp 25.000 Einwohner zählenden Ehingen entwickelt sich ein Problem - ihr Treff wird geschlossen.

"Wir sind davon ausgegangen, da oben gibt es irgendwann ein Jugendzentrum. Das gibt es einfach nicht. Punkt. Dann sind wir davon ausgegangen: es gibt einen Container. Den gibt es auch nicht. Das kam dann im Gespräch raus. Also es war nichts klar."

Die Teilnehmenden steigen ins Reporterleben ein. Rauchende Köpfe, viele Fragen. Wie an das Thema herangehen? Welche relevanten Gesprächspartner gibt es? Welche Fragen sind zu stellen, damit es Antworten gibt? Willkommen im Leben eines Radioreporters!

Die Jagd nach O-Tönen

Eine andere Gruppe entscheidet sich für das Thema "Bauen in Ehingen – helfen niedrige Zinsen?" Die zwei Teilnehmerinnen (Bild ganz oben: Lucia Mohr Bildmitte und Sivani Rana rechts) wollen eine Umfrage machen und ziehen mit ihren Aufnahmegeräten in die Fußgängerzone der Stadt. Die Jagd nach O-Tönen verläuft erfolgreich – auch bei Gruppe drei: Die berichtet über den Wandel der Landwirtschaft. Und Ada Bialecki, die als Unterrichtende selbst auch an der Produktion des Podcasts teilnimmt, entdeckt ihre journalistische Seite.

"Ich finde, das ist etwas wunderbares am journalistischen Arbeiten, dass man die absolute Legitmation hat nachzufragen: Warum ist das eigentlich so?"

Schreiben fürs Sprechen

Zum Teil mit bis zu 50 Minuten auf ihren Aufnahmegeräten kommen die Teilnehmenden zurück in die Kurse. Wie daraus nun drei Minuten machen? Und wie schreibe ich überhaupt einen Text, den ich nachher vorlesen und mit Schnipseln aus den Aufnahmen zusammenbauen kann? Auch das gelingt, und es folgt das Highlight des Kurses: Im SWR Studio Ulm produzieren die Teilnehmenden ihre Hörbeiträge.

Sivani Rana, Teilnehmerin am Kurs der VHS Ehingen zu den ARD-Hörpfaden spricht ihren selbst erstellten Podcast im Studio des SWR Ulm selbst ein. Die ARD-Hörpfade sind ein Projekt zum Bürgerjournmalismus im Rahmen der ARD Themenwoche "Stadt. Land. Wandel." (Foto: SWR, Frank Wiesner)
Sivani Rana, Teilnehmerin am Kurs der VHS Ehingen zu den ARD-Hörpfaden spricht ihren selbst erstellten Podcast im Studio des SWR Ulm selbst ein. Die ARD-Hörpfade sind ein Projekt zum Bürgerjournmalismus im Rahmen der ARD Themenwoche "Stadt. Land. Wandel." Frank Wiesner

Mit viel Fleiß, Ausdauer und Herzblut entstehen an einem Tag drei Podcasts – alle drei werden veröffentlicht auf der Internetseite – "klingende Landkarte.de". Sivani Rana, die am Podcast "Bauen" mitgearbeitet hat, fasst das Gefühl der Teilnehmenden am Ende zusammen:

"Es fühlt sich voll schön an. Weil - ich habe das Gefühl, ich habe etwas Eigenes geschaffen und das wird nach draußen transportiert."

Gefeiert wurde am Ende übrigens auch noch. Die Kreativleistung der Teilnehmenden ist mit einem offiziellen Abschlussabend im Franziskanerkloster Ehingen gewürdigt worden. Auch hierbei gab's wieder einen Höhepunkt: der Film über die ARD Hörpfade an der VHS Ehingen, der das Entstehen der Podcasts zeigt, ist am Abschlussabend im SWR Fernsehen ausgestrahlt worden. Die Schlussfeier war sozusagen das Public Viewing dazu.

Live im Fernsehen: Die Teilnehmenden der ARD Hörpfade an der VHS Ehingen haben an ihrer Abschlussvceranstaltung den Film über das Entstehen ihrer Podcasts live im SWR Fernsehen verfolgt. Die Redaktionsleiterin des SWR in Ulm, Annette Schmidt (erste rechts neben dem Bildschirm) hat die Teilnehmenden gewürdigt.  (Foto: SWR)
Live im Fernsehen: Die Teilnehmenden der ARD Hörpfade an der VHS Ehingen haben an ihrer Abschlussvceranstaltung den Film über das Entstehen ihrer Podcasts live im SWR Fernsehen verfolgt. Die Redaktionsleiterin des SWR in Ulm, Annette Schmidt (erste rechts neben dem Bildschirm) hat die Teilnehmenden gewürdigt.

Weitere Informationen zur ARD-Themenwoche

Stadt.Land.Wandel – Wo ist die Zukunft zu Hause?

Die 16. ARD-Themenwoche vom 7. bis 13. November 2021 beschäftigt sich mit der Transformation der Lebensverhältnisse und möglichen Antworten darauf.  mehr...

SWR Programmbeiträge in der ARD-Themenwoche

Schon immer gab es Städter mit Wochenendhaus im Grünen. Neuerdings zieht es diejenigen aufs Land, die günstigen Wohnraum suchen. Oder nachhaltig und sozial engagiert leben wollen. Die ARD-Themenwoche stellt die Frage: „Wo ist die Zukunft zu Hause?“  mehr...

STAND
AUTOR/IN