Symbol der Arbeitsagentur und zwei Menschen davor (Foto: dpa Bildfunk, Carsten Rehder)

Arbeitsmarktzahlen Juli 2022

Entgegen dem Trend: Arbeitslosenzahl in Ulm und im Kreis Heidenheim leicht gesunken

STAND
AUTOR/IN
Peter Köpple
Peter Köpple (Foto: SWR, SWR - Alexander Kluge)
ONLINEFASSUNG
Carola Kührig
Carola Kührig (Foto: SWR, SWR - Alexander Kluge)

Saisonbedingt steigt die Arbeitslosenzahl im Sommer meist. Im Juli zeigte sich der Arbeitsmarkt in der Region Donau-Iller und in Ostwürttemberg laut den Arbeitsagenturen robust.

In der Stadt Ulm und im Kreis Heidenheim sind die Arbeitslosenquoten in diesem Monat um jeweils 0,1 Prozentpunkte gesunken auf 3,8 Prozent beziehungsweise 3,5 Prozent.

Mehr Arbeitslose und viele offene Arbeitsangebote

Allerdings verzeichneten die Arbeitsagenturen für den Alb-Donau-Kreis, den Ostalbkreis und den Kreis Biberach etwas mehr Arbeitslose. Das sei vor allem dadurch bedingt, dass viele junge Menschen die Schule oder ihre Ausbildung beendet haben.

Demgegenüber gibt es aber weiterhin viele offene Arbeitsangebote: Besonders Industrie, Bau- und Gastgewerbe suchen qualifizierte Kräfte und zahlreiche Betriebe neue Lehrlinge. In den bayerischen Kreisen Neu-Ulm, Günzburg, Dillingen und Donau-Ries ist die Arbeitslosigkeit von 2,0 auf 2,1 Prozent gestiegen.

Mehr zu Entwicklungen am Arbeitsmarkt

Baden-Württemberg

Zuwachs auf 3,6 Prozent Arbeitslosigkeit in BW steigt weiter

In Baden-Württemberg gibt es erneut mehr Arbeitslose. Das zeigen die Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Auch Geflüchtete aus der Ukraine gehen nun in die Statistik ein.   mehr...

Ulm

Jahrespressekonferenz der Arbeitsagentur Überraschende Entwicklung: Ulmer Arbeitsmarkt 2021 besser als erwartet

Im Bereich der Arbeitsagentur Ulm hat die Arbeitslosigkeit das Thema Corona weitgehend hinter sich gelassen. Und der Bezirk hatte 2021 die niedrigste Jahres-Arbeitslosenquote im Land.  mehr...

Ulm

Einzelhandel und Handwerk suchen dringend Kräfte Arbeitslosigkeit im Raum Ulm und Ostwürttemberg im August leicht gestiegen

Im Raum Ulm und Ostwürttemberg ist die Zahl der Arbeitslosen in den Ferien leicht gestiegen. Zu Beginn des Lehrjahrs gibt es aber auch viele offene Ausbildungsstellen.  mehr...