Ulm, Aalen

Zahl der Arbeitslosen in der Region sinkt weiter

STAND

Die Zahl der Arbeitslosen ist in der Region im Mai weiter leicht gesunken. Das melden am Dienstag die Arbeitsagenturen in Ulm, Aalen und Donauwörth. Die Arbeitslosigkeit liege wieder auf dem Niveau wie vor der Corona-Pandemie, berichtet die Agentur in Donauwörth. Die Quote liegt bei 1,8 Prozent - der Agenturbezirk umfasst die Landkreise Neu-Ulm, Günzburg, Dillingen und Donau-Ries. Die Ulmer Agentur meldet durchschnittlich 2,2 Prozent für die Stadt Ulm, den Alb-Donau-Kreis und den Kreis Biberach. Am höchsten liegt die Arbeitslosenquote in Ostwürttemberg mit 3,2 Prozent. Gleichzeitig gibt es aber auch bei der Agentur in Aalen immer mehr freie Stellen; im Mai vor allem in den Bereichen Metallbearbeitung, Lager, Verkehr, Maschinenbau und Betriebstechnik.

Konstanz

Konstanz Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt hält an

Der Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg hält weiter an. Laut Mitteilung ist die Zahl der Arbeitslosen im Mai weiter zurückgegangen. Insgesamt waren rund 11.300 Menschen arbeitslos, das sind rund 400 Menschen weniger als im Vormonat. Gleichzeitig nehme die Zahl der offenen Stellen zu, so die Arbeitsagentur. Die Arbeitslosenquote lag im Mai bei 2,5 Prozent.  mehr...

Heilbronn

Heilbronn-Franken Arbeitslosenzahl sinkt erneut

In Heilbronn-Franken gibt es auch im Mai wieder weniger Arbeitslose, melden die Agenturen für Arbeit. Im Bezirk Heilbronn wurden erstmals seit drei Jahren wieder weniger als 9.000 Arbeitslose Menschen registriert. Damit sei die Quote im Mai, wie schon in den Vormonaten, gesunken und zeige sich stabil, wie es in einer Mitteilung heißt. Ähnliches wird aus dem Agenturbezirk Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim gemeldet. Das Hauptaugenmerk liegt für die Agenturen für Arbeit auf der Qualifizierung von Beschäftigten und Arbeitslosen. Dazu komme die Ausbildung junger Menschen, heißt es weiter. Praktika seien ein wichtiger Baustein in der Berufsorientierung.  mehr...

Heidelberg

Heidelberg Positive Entwicklung am Arbeitsmarkt in der Region

Im April haben sich die positiven Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt weiter fortgesetzt. In Heidelberg waren es im April 3.000 Menschen weniger als im Vorjahresmonat.  mehr...

STAND
AUTOR/IN