Aalen

Anwohner kritisch gegenüber Moschee

STAND

Anwohner sehen die Pläne für eine Moschee in Aalen-Unterkochen im Ostalbkreis kritisch. Das wurde am Montag bei einer Informationsveranstaltung deutlich. Lärm, wildes Parken und Behinderung der Betriebe - das befürchten Bürgerinnen und Bürger laut Zeitungsberichten. Vertreter der Ahmadiyya-Gemeinde widersprachen. Sie hatten zuvor das Bauvorhaben vorgestellt. In dem Gewerbegebiet in Unterkochen will die islamische Gemeinde eine zweistöckige Moschee mit 120 Plätzen und einem neun Meter hohen Minarett bauen. Um das Grundstück bewirbt sich auch noch ein Aalener Unternehmer. Der Ortschaftsrat Unterkochen befasst sich am 20. Juni mit dem Thema.

Das könnte Sie auch interessieren

Gottes geheimnisvolle Häuser am Mittelrhein

Geheimnisvolle Kirchen, eine Synagoge, eine Moschee: Am Rhein zwischen Mainz und Koblenz erforscht Anna Lena Dörr das religiöse Herz unserer Heimat: die Mysterien der Gotteshäuser.  mehr...

Expedition in die Heimat SWR Fernsehen RP

Leinfelden-Echterdingen

Leinfelden-Echterdingen Noch keine Entscheidung im Moscheestreit

Im Streit zwischen der Stadt Leinfelden-Echterdingen (Kreis Esslingen) und dem muslimischen Verein um eine Moschee ist vor dem Oberlandesgericht Stuttgart noch keine Entscheidung gefallen.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz Moscheen im Land öffneten für Besucher

Am 3. Oktober findet neben dem Tag der Deutschen Einheit bundesweit jährlich der Tag der offenen Moschee statt. Auch in Rheinland-Pfalz beteiligen sich in diesem Jahr mehrere Moscheen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN