Durch neue Bilder der Schülerin aus Rechtenstein erhofft sich die Polizei weitere Hinweise (Foto: Pressestelle, Polizeipräsidium Ulm)

16-jähriges Mädchen seit einem Jahr verschwunden

Vermisste Amani aus Rechtenstein: Kriminalpolizei sucht weiter

STAND
AUTOR/IN
Carola Kührig
Carola Kührig (Foto: SWR, SWR - Alexander Kluge)
Volker Wüst
Volker Wüst (Foto: SWR, SWR - Alexander Kluge)
Sarah Umla
Sarah Umla (Foto: SWR)

Vor einem Jahr verschwand die 16-jährige Amani aus Rechtenstein im Alb-Donau-Kreis - Kriminalhauptkommissar Frank Daiber im SWR-Interview zum aktuellen Ermittlungsstand.

Auch ein Jahr, nachdem die 16-jährige Amani aus Rechtenstein im Alb-Donau-Kreis verschwunden ist, gibt es laut Polizei keine heiße Spur. Der leitende Ermittler, Kriminalhauptkommissar Frank Daiber, sagte am Dienstag im SWR-Interview, außerdem flache das Interesse an dem Vermisstenfall inzwischen ab. Er hoffe, dass es jetzt - nach einem Jahr - eventuell weitere Hinweise gebe.

Die Ermittler gingen sogar Hinweisen eines selbst ernannten Sehers nach, der sich mehrmals bei der Polizei gemeldet hatte und behauptete, den Fundort der Leiche zu wissen. Doch gefunden haben die Beamten dort nichts.

Foto der 16-jährigen Amani Aljaffal aus Rechtenstein im Alb-Donau-Kreis, die seit Montag vermisst wird (Foto: Pressestelle, Polizeipräsidium Ulm)
Die 16-jährige Amani Aljaffal aus Rechtenstein im Alb-Donau-Kreis wird seit einem Jahr vermisst. Pressestelle Polizeipräsidium Ulm

Es ist weiter unklar, ob Amani Opfer eines Gewaltverbrechens wurde, ob sie einen Unfall hatte oder ob sie freiwillig untergetaucht ist. Die 16-jährige Schülerin aus Rechtenstein verschwand am 26. Juli 2021 auf dem Weg zur Schule. Seit einem Jahr fehlt von ihr jegliche Spur.

Internationale Ermittlungen nach Vermisster aus Rechtenstein gehen weiter

Nach ihr wird weiter international gesucht. Bereits kurz nach dem Verschwinden des Mädchens hatten sich Polizei und Landeskriminalamt über den Kurznachrichtendienst Twitter in arabischer Sprache insbesondere an Zeugen in Syrien gewandt, dem Herkunftsland der Jugendlichen.

Es wurden zudem weitere Bilder veröffentlicht. Aber selbst ein Zeugenaufruf in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY - ungelöst“, in der der Fall geschildert wurde, brachte die Ermittler nicht weiter. Danach waren zwar Hinweise eingegangen, der entscheidende blieb jedoch aus.

Im Wald gefunden - Rucksack, Handy, Geldbeutel der Jugendlichen

Am Tag ihres Verschwindens war die Schülerin noch einmal in Ehingen im Alb-Donau-Kreis gesehen worden. Eine Passantin fand später in einem Waldstück den Rucksack der 16-Jährigen. Darin waren das Handy, der Geldbeutel und Schulsachen des Mädchens. Danach verliert sich ihre Spur.

Mehr zum Fall der Vermissten aus Rechtenstein

Rechtenstein

Zeugenaufruf im ZDF Vermisste Amani aus Rechtenstein: Einige Hinweise nach "Aktenzeichen XY"-Sendung

Nach dem Zeugenaufruf im Vermisstenfall Amani in "Aktenzeichen XY...ungelöst" sind einige Hinweise bei der Polizei in Ulm eingegangen. Eine heiße Spur gibt es jedoch nicht.  mehr...

Rechtenstein

Seit mehr als zwei Wochen verschwunden Internationale Suche nach vermisster 16-Jährigen aus Rechtenstein

Von der vermissten 16-jährigen Amani Aljaffal aus Rechtenstein im Alb-Donau-Kreis fehlt nach wie vor jede Spur. Jetzt wird auch international nach Hinweisen gesucht.  mehr...