STAND

Das Kreis-Veterinäramt hat Vogelgrippe-Entwarnung für zwei kleine Geflügelhaltungsbetriebe im Alb-Donau-Kreis gegeben. Die ersten Probenergebnisse seien negativ, teilte das Landratsamt am Montag mit. Nach Ostern sollen die Proben noch einmal untersucht werden. Die beiden Betriebe waren als Kontaktbetriebe einer Firma aus Nordrhein-Westfalen gemeldet worden, in der die Vogelgrippe ausgebrochen war.

STAND
AUTOR/IN