Alarmstufe Gas - für Privatkunden ändere sich auch in der Alarmstufe nichts, betonte ein Sprecher der SWU.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa / Marijan Murat)

Lage laut Habeck ernst

Alarmstufe Gas: Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm bereiten sich "auf den Ernstfall vor"

STAND

Im März hatte die Bundesregierung die Frühwarnstufe des Notfallplans Gas aktiviert - nun folgt die Alarmstufe. Was das für die Kunden der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) bedeutet.

Für Privatkunden ändere sich auch in der Alarmstufe nichts, betonte ein Sprecher der SWU. Sie würden bis zuletzt mit Gas versorgt, ebenso wie Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Justizvollzugsanstalten sowie Feuerwehr, Polizei und Bundeswehreinrichtungen. Derzeit gebe es aber noch keinen Engpass, alle Kunden könnten beliefert werden.

In einer Liste wird erfasst, wer im Fall eines Gas-Mangels noch wieviel Gas geliefert bekommt und in welcher Reihenfolge. (Foto: SWR, Petra Volz)
Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm erheben den Gasverbrauch von ansässigen Firmen. Petra Volz

"Sollten die Stadtwerke im Ernstfall nicht mehr ausreichend Gas geliefert bekommen, wird es notwendig, den Gasverbrauch durch gezielte Abschaltungen zu senken."

Stadtwerke Ulm erstellen weiterhin "Einsparliste"

Darüber hinaus wird weiterhin der Gasverbrauch der Firmen erhoben. Dabei gehe es darum, wie viel Gas jedes Unternehmen einsparen kann und welche alternativen Möglichkeiten zur Energiegewinnung es hat. In einer Liste wird dann erfasst, wer im Fall eines Mangels noch wie viel Gas geliefert bekommt und in welcher Reihenfolge notfalls der Gashahn zugedreht wird.

Nach der drastischen Verringerung der Gaslieferungen durch Russland hatte die Bundesregierung am Donnerstag die Alarmstufe im Notfallplan Gas ausgerufen. "Gas ist von nun an ein knappes Gut in Deutschland", sagte Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne). Habeck geht nach eigenen Worten von weiter steigenden Preisen aus. Das werde sich auf die Industrieproduktion auswirken und für viele Verbraucher eine große Last werden.

Heute hat die Bundesregierung die Alarmstufe Gas ausgerufen. Dies ist die zweite von drei Stufen eines bundesweit geltenden Notfallplans, der die vorherrschende Gasmangellage abfangen soll.

Mehr zu im SWR

Baden-Württemberg

Lieferungen aus Russland gedrosselt Gas-Alarmstufe: BW-Finanzminister warnt vor Vervielfachung der Energiepreise

Der Bundeswirtschaftsminister hat die "Alarmstufe" des "Notfallplans Gas" ausgerufen. So reagieren Politik und Wirtschaft in Baden-Württemberg.  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Rheinland-Pfalz

Bundesregierung ruft Alarmstufe aus "Notfallplan Gas": Private Verbraucher werden besonders geschützt

Auch in Rheinland-Pfalz könnte das Gas durch Putins Forderungen und den Krieg in der Ukraine knapp werden. Wie sicher ist unsere Versorgung? Wer müsste im Notfall als Erstes verzichten?  mehr...

Mehr dazu bei der Tagesschau

Notfallplan Gas Habeck ruft Alarmstufe aus

Wegen der angespannten Lage auf den Gasmärkten hat die Bundesregierung die zweite Eskalationsstufe im Notfallplan Gas ausgerufen. Wirtschaftsminister Habeck nannte den Schritt auf…  mehr...

Energieversorgung in Deutschland Was bei der Gas-Alarmstufe passiert

"Gas ist von nun an ein knappes Gut", erklärte Wirtschaftsminister Habeck bei der Ausrufung der Alarmstufe des Gas-Notfallplans. Was ändert sich nun für Verbraucher? Und was passi…  mehr...

STAND
AUTOR/IN