Ulm

Zoll kontrolliert Schmuggel von Goldschmuck

STAND

Bei einer 16-tägigen Kontrollaktion zum Schmuggel von Goldschmuck haben Zollbeamte Schmuck im Wert von über 200.000 Euro entdeckt. Laut einer Mitteilung des Hauptzollamtes Ulm wurden dadurch rund 42.000 Euro an Einfuhrabgaben und 11.000 Euro Geldstrafen fällig. Die 65 Reisenden hatten den Goldschmuck überwiegend aus der Türkei mitgebracht. Insgesamt wurden 600 Fahrzeuge und 1.400 Reisende kontrolliert. Neben dem Schmuck fanden die Zöllner unverzollte Zigaretten, Tabak, Waffen und illegale Feuerwerkskörper aus der Türkei.

STAND
AUTOR/IN