Elektronenmikroskopische Aufnahme aus dem Jahr 2003, die von den Centers for Disease Control and Prevention zur Verfügung gestellt wurde, zeigt reife, ovale Affenpockenviren (l) und kugelförmige unreife Virionen. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Russell Regner/CDC/AP | Cynthia S. Goldsmith)

Weitere Fälle in der Region

Erster Fall von Affenpocken im Kreis Dillingen

STAND

Im Landkreis Dillingen hat es den ersten Fall von Affenpocken gegeben. Der Betroffene aus dem Landkreis hat sich laut Landratsamt vermutlich im Urlaub in Spanien infiziert.

Der Betroffene war kurz nach dem Auftreten der ersten Symptome beim Arzt. Momentan befinde er sich schon auf dem Weg der Genesung und hatte bislang einen relativ milden Verlauf. Die Kontaktpersonen seien verständigt worden.

Affenpocken: Betroffene und enge Kontaktpersonen müssen in Quarantäne

Sowohl die erkrankte Person als auch die ermittelten engen Kontaktpersonen müssen für 21 Tage in Quarantäne bleiben. Der Affenpocken-Fall aus dem Kreis Dillingen ist nicht der erste in der Region.

Ulm

Milder Verlauf der Krankheit Erster Fall von Affenpocken im Landkreis Günzburg nachgewiesen

Im Landkreis Günzburg ist ein erster Fall von Affenpocken nachgewiesen worden. Der betroffene Mann hat sich laut Landratsamt vermutlich im Urlaub angesteckt.  mehr...

Vergangene Woche war im Kreis Günzburg der erste Fall von Affenpocken bekannt geworden. Auch hier hatte sich der Betroffene offenbar im Urlaub angesteckt, teilte das dortige Landratsamt mit. Beim Auftreten der ersten Symptome sei er ins Krankenhaus gegangen, dort habe man ihn sofort isoliert.

Am Pfingstmontag hatte das Gesundheitsministerium in Stuttgart zudem über einen ersten Fall im Alb-Donau-Kreis berichtet. Insgesamt seien landesweit drei Fälle bekannt geworden, die betroffenen Männer im Alter zwischen 20 und 45 Jahren kämen aus dem Alb-Donau-Kreis, dem Kreis Ravensburg und Freiburg. Sie seien in häuslicher Isolation und nicht im Ausland gewesen. Die Kontaktnachverfolgung laufe.

Baden-Württemberg

Betroffene in häuslicher Isolation Drei neue Fälle von Affenpocken in Baden-Württemberg nachgewiesen

Bislang waren in Baden-Württemberg zwei Fälle der Virus-Erkrankung bekannt. Doch über das Pfingstwochenende kamen drei weitere hinzu. Sie kommen aus drei verschiedenen Landkreisen.  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg liest SWR1 Baden-Württemberg

Virus Affenpocken: WHO warnt vor Partys und Festivals

Ja, das Virus ist nicht sehr gefährlich. Warum du im Sommer trotzdem vorsichtiger sein solltest.  mehr...

Robert Koch-Institut 80 Fälle von Affenpocken erfasst

Die Affenpocken sind in Deutschland bisher in neun Bundesländern registriert worden. Wie das Robert Koch-Institut mitteilte, wurden 80 Fälle erfasst. Die Symptome sind weiterhin m…  mehr...

STAND
AUTOR/IN