Kilometerlange Staus erwartet der ADAC für das kommende Wochenende (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Christoph Schmidt)

Trotz Stauwarnung auf A7 und A8

Pfingstferien: Megastaus rund um Ulm bleiben zunächst aus

STAND
AUTOR/IN

Obwohl der ADAC zum Pfingstwochenende vermehrt mit Staus auf den Autobahnen in Richtung Süden gerechnet hat, ist es bislang auf den Straßen relativ ruhig geblieben.

Der Verkehr auf der A8 hat sich am Samstag laut ADAC-Stauberater Joachim Baumhauer in Grenzen gehalten. "Megastaus sind nicht eingetreten", sagt er dem SWR. Ab und an staue es am Aichelberg, das liege aber auch daran, dass dort von drei auf zwei Spuren gewechselt wird. Er sei selbst von der derzeitigen Lage auf den Straßen überrascht.

Denn der ADAC hatte Urlauber, die am Pfingstwochenende mit dem Auto unterwegs sind, um eine gehörige Portion Geduld gebeten. Es war mit viel Verkehr vor allem in Fahrtrichtung Süden gerechnet worden und zwar von Urlaubern, die ans Mittelmeer oder in die Berge wollen.

Baden-Württemberg

Reiseverkehr zu Ferienbeginn in BW Stau auf der Autobahn und Baustellen bei der Bahn - Wo die Pfingstreise länger dauern kann

Zu Beginn der Pfingstferien in Baden-Württemberg erwarten Verkehrsexperten volle Autobahnen, Flughäfen und Züge. Wegen einiger Baustellen muss außerdem mehr Zeit eingeplant werden.  mehr...

Doch die Staugefahr ist noch nicht vorbei, denn in den kommenden Tagen und Stunden kann der Verkehr noch anziehen. Die Reiselust ist laut Sprecher des ADAC Württemberg, Julian Häußler, so groß wie vor der Corona-Pandemie. "Schon zu Ostern haben wir gesehen, dass vergleichsweise mehr Menschen mit dem Auto fahren und weniger mit dem Flugzeug unterwegs sind als früher", sagte er vor dem Pfingstwochenende dem SWR.

ADAC: Große Staugefahr am A8-Albaufstieg und auf der A7 Ulm-Füssen

Die Menschen hätten viel nachzuholen und seien deshalb jetzt besonders Richtung Süden unterwegs, zu Zielen in Italien, Österreich und Kroatien. "Wer diese Routen nimmt, plant besser einen ordentlichen Zeitpuffer ein", rät der Verkehrsexperte mit Blick auf die ADAC-Stauprognose. Besonders betroffen ist demnach die A7 zwischen Ulm und Füssen. Probleme könnte es auch am Autobahnkreuz Memmingen geben; am Knotenpunkt zwischen A7 und A96 sorgen Baustellen für zusätzliche Staugefahr. Mit langen Staus rechnet Häußler auch auf der A8 am Albaufstieg Richtung Ulm und weiter Richtung Süden über München nach Salzburg. Auf der A7 sorge der Virngrund-Tunnel bei Aalen in beiden Richtungen für Probleme.

Autofahrer und LKW stecken in Stau in Baden-Württemberg auf der A8.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Marijan Murat)
Autos stehen auf der A8 im Stau. Der ADAC Württemberg rechnet an Pfingsten vor allem auf der A8 und A7 Richtung Süden mit Staus. picture alliance/dpa | Marijan Murat

Pfingstferien: Am Dienstag in den Urlaub starten

Generell rät Häußler nicht am Wochenende in den Urlaub zu starten. "Wer flexibel ist, sollte nicht am Samstag in den Urlaub starten." Besser seien Dienstag oder sogar Mittwoch. Wer auf einen speziellen Tag festgelegt sei, sollte dem Experten zufolge früh am Morgen oder erst am Nachmittag losfahren. Die erste größere Rückreise-Welle erwartet Häußler am Pfingstmontag.

"Es ist am Pfingstwochenende nahezu unmöglich, nicht in einem Stau zu landen."

"Am besten stellt man sich schon darauf ein, mindestens einmal im Stau zu stehen, sonst regt man sich nur unnötig auf", rät der Verkehrsexperte. Autofahrer sollten nur ab einer Staulänge von mehr als 15 Kilometern von der Autobahn abfahren. Die Umleitungs- und Ausweichstrecken seien in diesen Fällen ohnehin schon überlastet. "Auf den engeren Landstraßen ist man meist auch nicht schneller als auf der Autobahn, da man langsamer fährt und womöglich in weitere Staus geraten kann."

"Über Pfingsten Zähne zusammenbeißen und trotzdem auf der Autobahn bleiben."

Auf der A8 Richtung Ulm sind ADAC-Stauberater unterwegs

Der ADAC hat zwischen Stuttgart und Ulm auf der besonders von Stau betroffenen Autobahn A8 sogenannte Stauberater eingesetzt. Die Helfer fahren dann gezielt zu den Stauschwerpunkten und kümmern sich um Reisende, die im Stau stecken. Sie liefern Informationen, aber auch Getränke, Essen, Decken und manchmal auch ein kleines Spielzeug für die kleinen Passagiere.

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Reiseverkehr zu Ferienbeginn in BW Stau auf der Autobahn und Baustellen bei der Bahn - Wo die Pfingstreise länger dauern kann

Zu Beginn der Pfingstferien in Baden-Württemberg erwarten Verkehrsexperten volle Autobahnen, Flughäfen und Züge. Wegen einiger Baustellen muss außerdem mehr Zeit eingeplant werden.  mehr...

Stuttgart

Auch das 9-Euro-Ticket spielt eine Rolle Reisewelle wegen Pfingstferien: Der Region Stuttgart drohen Staus und volle Züge

Zum Start in die Pfingstferien wird es in der Region Stuttgart auf den Straßen, in den Zügen und auch am Flughafen wohl voll. Experten sagen, wo es eng werden dürfte.  mehr...

STAND
AUTOR/IN