Lkw ist auf Sicherungsfahrzeug aufgefahren (Foto: Ralf Zwiebler)

Stau im Berufsverkehr

A8 ab Oberelchingen nach Lkw-Unfall wieder frei

Stand

Ein Lkw ist auf der A8 zwischen Oberelchingen und Seligweiler in Fahrtrichtung Stuttgart auf den Sicherungs-Lkw einer Nachtbaustelle aufgefahren. Die A8 war stundenlang gesperrt.

Ein Lkw hat durch einen Auffahrunfall in der Nacht auf der A8 für Stau im Berufsverkehr gesorgt. Wie die Polizei mitteilte, ist der Lkw-Fahrer gegen 1.30 Uhr zwischen Oberelchingen und Seligweiler in Fahrtrichtung Stuttgart an einer Nachtbaustelle auf den zugehörigen Sicherungs-Lkw mit Anhänger aufgefahren. Der Anhänger mit der Baustellenbeleuchtung und dem Hinweisschild zum Spurwechsel wurde völlig zerstört. Die beiden Menschen im Sicherungs-Lkw wurden leicht verletzt. Für die Bergung war die A8 mehrere Stunden gesperrt.

Audio herunterladen (395 kB | MP3)

Oberelchingen: Bergung nach Lkw-Unfall auf der A8 langwierig

Die Bergung stellte sich als schwieriger heraus als zunächst angenommen. Neben einem Abschlepper wurde ein Kran zur Bergung nachgeordert. Auf Fotos ist zu sehen, wie der Sicherungsanhänger auf den Lkw vor ihm aufgeschoben wurde und dieser wiederum auf einen weiteren Lkw-Anhänger. Die Schadenshöhe schätzt die Polizei auf 80.000 Euro. Noch am Morgen konnte die A8 wieder freigegeben werden. Es staute sich zeitweise bis über das Kreuz Ulm/Elchingen hinaus. Auch auf der Umleitungsstrecke über die A7 nach Langenau und von dort bis Seligweiler staute es sich.

Stand
AUTOR/IN
SWR