Wasserumzug zum Schwörmontag Tausende "Wilde Nabader" auf der Donau in Ulm

Tausende "Wilde Nabader" haben in Ulm am Schwörmontag am traditionellen Wasserumzug, dem Nabada, teilgenommen. Die Strömung war so langsam, dass die Boote teils kaum vorwärts kamen.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Die Organisatoren des Nabada hatten es schon vorhergesehen: Die Strömung war am Schwörmontag so langsam, dass vor allem die Nabader am Rand der Donau fast auf der Stelle blieben. Trotzdem waren die Teilnehmer bei bester Stimmung.

14 Themenboote gondelten langsam den Fluss hinunter: Die Bastler nahmen zum Beispiel den gescheiterten "Nuxit" auf die Schippe, den Austritt der Stadt Neu-Ulm aus dem Landkreis. Andere Bootsbauer widmeten sich der Diskussion um das Urheberrecht oder der häufig geforderten Rettungsgasse.

Das Nabada 2019 im Livestream auf Facebook

Die Boote, ob Themenboot oder Schlauchboot, landen alle ein Stück die Donau hinunter im Ulmer Stadtpark Friedrichsau. Dort enden die Schwörfeiern mit Musik und Essständen. In der Ulmer Innenstadt gibt es viele Bühnen und auch in den Stadtteilen wird traditionell gefeiert.

OB spricht in Schwörrede vom Klima, Wohnungsnot und Batterieforschung

"Wir hätten sie verdient" - so leitete Ulms OB Gunter Czisch seine Ausführungen zur heiß diskutierten Batterieforschungsfabrik ein. Den Zuschlag für das Projekt hatte die Stadt nicht bekommen. Nun wolle Ulm zusammen mit dem Land selbstständig an dem Thema weiterarbeiten, kündigte Czisch an.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Wohnungsbau - eine harte Nuss

In seiner einstündigen Rede sprach Czisch viele Themen an: Zum Beispiel die Wohnungspolitik. Auch in Ulm steigen die Preise, so Czisch. Die Stadt schaffe es, bis 2021 fast 3.500 Wohnungen zu bauen. Private Eigentümer leerstehender Wohnungen forderte er auf, zu vermieten.

Der OB schloss seine Rede mit dem traditionellen Schwur ab, "Reichen und Armen ein gemeiner Mann zu sein, ohne allen Vorbehalt". Dazu läutete die Schwörglocke am Ulmer Münster.

Bilder vom Stadtfeiertag Schwur und Wasserumzug beim Schwörmontag in Ulm

Geschehen bei der Schwörrede am Schwörmontag in Ulm (Foto: SWR, Julia Greif)
Der Schwörmontag beginnt traditionell mit der Schwörrede. Um kurz vor 11 Uhr war am Schwörmontag auf dem Balkon des Schwörhauses alles vorbereit und die Bürger der Stadt warten auf Oberbürgermeister Gunter Czisch Julia Greif Bild in Detailansicht öffnen
Eine Stunde lang hat der OB Rechenschaft abgelegt über das vergangene Jahr Michael Binder Bild in Detailansicht öffnen
Und viele haben zugehört und dabei eigene Botschaften gesendet Julia Greif Bild in Detailansicht öffnen
Um 12 Uhr folgte der traditionelle Treueschwur des Oberbürgermeisters, begleitet vom Klang der Schwörglocke Michael Binder Bild in Detailansicht öffnen
Die Küfer waren mit ihrem traditionellen Bindertanz auch noch einmal dabei Julia Greif Bild in Detailansicht öffnen
Am Montagnachmittag fand der große Wasserumzug, das Nabada, auf der Donau statt. Mit Themenbooten und tausenden Teilnehmern. Volker Wüst Bild in Detailansicht öffnen
Die Strömung ließ den Hobby-Kapitänen viel Zeit, sich gegenseitig und auch das Publikum mit Wasser vollzuspritzen Volker Wüst Bild in Detailansicht öffnen
Es seien sogar Teilnehmer zum Beispiel aus Hamburg angreist Bild in Detailansicht öffnen
14 Themenboote waren unterwegs Julia Greif Bild in Detailansicht öffnen
Aber auch dieser "wilde Nabader" hatte was zu sagen Bild in Detailansicht öffnen
Und natürlich gab es Musik beim Nabada Julia Greif Bild in Detailansicht öffnen
In der ganzen Stadt waren die "Wilden" mit ihren Schlauchbooten zu sehen Monika Götz Bild in Detailansicht öffnen
Nach dem Nabada hat manches Boot dann einfach ausgedient Sabine Bauer Bild in Detailansicht öffnen
Am Abend wurde viel gefeiert, zum Beispiel auf der Dianawiese in der Ulmer Friedrichsau Maren Haring Bild in Detailansicht öffnen
Am Dienstagmorgen folgte dann das große Aufräumen Maren Haring Bild in Detailansicht öffnen
Jedes Jahr fallen etwa 20 Tonnen Müll an Maren Haring Bild in Detailansicht öffnen
STAND